Gegen den TTC Kohlberg klebte den Herren II des TTC Notzingen das Pech an den Schlägern. Von sechs Spielen die im fünften Satz entschieden wurden, konnten die Notzinger nur zwei für sich entscheiden. Weihrich, Kälberer und Veil beherschten ihre Gegner in den ersten 2 Sätzen klar und trotzdem mussten sie sich am Ende ihrer Spiele mit einer 2:3 Niederlage abfinden. Auch das Schlußdoppel ging über fünf Sätze. Entscheidend war der dritte Satz den Kälberer/Friedl mit 13:11 gegen Bader/Schach verloren. Am Ende mussten sie den Gegnern zum 3:2 Sieg gratulieren. Auch am Satz- und Ballverhältnis, 33:32 und 606:599 sieht man das es ein sehr ausgeglichenes Spiel war und die 7:9 Niederlage der Notzinger dem Spielverlauf nicht ganz gerecht wird.   

Gegen den VfL Kirchheim V mussten die Herren II ohne ihre Nr. 1, Friedl, antreten. Entscheidend für den Sieg gegen den Tabellenführer Kirchheim war das Weirich sein Tal der Tränen verlassen hat. Er gewann seine beiden Einzel gegen Stäbler und Schmid jeweils mit 3:0 und mit seinem Doppelpartner Veil besiegte er das Kirchheimer Doppel Schatschneider/Stäbler. Oliver Jakob war der zweite Notzinger der beide Einzel gewinnen konnte. In den Doppeln konnte er mit seinem Partner Florian Hauff nicht ganz so glänzen. Gegen Frey/Schmid verloren sie 3:1, aber im Schlußdoppel konnten die beiden mit 3:0 gegen Schatschneider/Stäbler gewinnen und den 9:7 Sieg gegen Kirchheim sicherstellen. Selbst ein 7:5 Rückstand brachte die Notzinger an diesem Tag nicht aus der Ruhe.

Gegen den SKV Unterensingen gab es eine deutliche Schlappe für die Herren II. Bereits in den Doppeln zeichnete es sich ab das es ein schweres Spiel für die Notzinger werden würde. Friedl/Kälberer unterlagen Becker/Pfisterer mit 3:1 und Veil/Weirich wurden von Hümpfner/Schlauersbach mit 3:0 abgefertigt. Benjamin Hauff/Oliver Jakob konnten einen 0:2 Rückstand gegen Zeller/Haussmann noch in einen 3:2 Sieg umwandeln. In den Einzeln lief es katastrophal für die Notzinger. In der ersten Spielhälfte wurden fünf Einzel in Folge abgegeben. Oliver Jakob war der einzige Notzinger der sich mit einem 3:1 Sieg gegen Schlauersbach durchsetzen konnte. In der zweiten Spielhälfte konnten nur Friedl (3:0 gegen Zeller) und Kälberer mit einem 3:2 Zittersieg gegen Pfisterer noch Punkte für Notzingen holen. Nach den deutlichen 4:9 Niederlage sind die Herren II mit 4:4 Punkten auf den vierten Tabellenplatz abgerutscht.

Besser als erwartet lief das Spiel gegen den SV Nabern IV. In den Doppeln mussten sich nur Veil/Weirich im fünften Satz gegen das Einserdoppel der Naberner, Sauermann/Licina, geschlagen geben. Nach der ersten Spielhälfte hatten sich die Notzinger durch Siege von Friedl, Veil, Weirich und Ersatzmann Glang einen 6:3 Vorsprung erspielt. Friedl und Veil gewannen auch ihre zweiten Einzel und durch den Sieg von Oliver Jakob gegen Beljahovs war der 9:5 Erfolg gegen Nabern sichergestellt. Durch den Sieg haben sich die Herren II den dritten Tabellenplatz erspielt. Im nächsten Spiel müssen die Herren II gegen den Tabellenzweiten SKV Unterensingen, der noch kein Spiel verloren hat, antreten.

Deutlicher als erwartet konnten die Herren II den TTC Aichtal IV bezwingen. Das 9:2 gibt den Spielverlauf nicht richtig wieder. Die Notzinger konnten alle Fünfsatzmatche für sich entscheiden und das waren insgesamt 5 Spiele. Der beste Notzinger war Friedl der drei Punkte zum Sieg beisteuerte. Mit dem Sieg konnten sich die Herren II auf den vierten Tabellen vorschieben. 

coronainfo

Spiel- und Trainingsbetrieb ist ab 30.10.2020 (bis vorerst 07. März 2021) ausgesetzt!! Der TTBW bricht die Saison 2020/21 mit sofortiger Wirkung ab. Die Wertungen werden annulliert und für ungültig erklärt.

Weitere Infos siehe hier.

Anstehende Termine

Mai
31

31.05.2021,

Nov
30

30.11.2021,

Training

Mi 17-18 Uhr Anfänger
Mi 18-20 Uhr Schüler/Jugend
Mi 19:30-22 Uhr Erwachsene

Fr. 18-20 Uhr Schüler/Jugend
Fr. 19:30-22 Uhr Erwachsene

-> Training aktuell ausgesetzt wegen Corona

Letzte Bildergalerie

Sponsoren

zink logo