Im ersten Spiel dieser Runde mussten die Herren IV des TTC beim TV Bissingen III antreten. Nach Startschwierigkeiten konnte noch ein 9:6 Sieg erspielt werden. Entscheidend für den Sieg war die zweite Spielhälfte in der die Notzinger 5 der sechs Einzel gwinnen konnten. Maßgeblich beteiligt an dem Sieg waren der überragende Strähle und der starke Mayer. Strähle gewann sein Doppel mit Partner Frech gegen Thomas-Muth/Herrmann und seine beiden Einzel. Gegen Blind musste er alles geben und verhinderte das vorzeitige aus mit einem knappen 12:10 Sieg im vierten Satz. Im fünften Satz setzte er sich mit 11:7 durch. Mayer gewann jeweils mit 3:1 gegen Herrmann und Blind. Die restlichen Punkte für Notzingen holte Piroddi (3:2 gegen Schneider), Frech (3:1 gegen Schneider), Hübner (3:1 gegen Thomas-Muth) und Michael Jakob (3:0 gegen Fleischhacker).

Gegen die sechste Mannschaft des VfL Kirchheim rechnete sich die zweite Mannschaft des TTC Notzingen-Wellingen nichts aus. In den Einzeln waren die Notzinger Spieler mit 7:5 Punkten die besseren. In den Doppeln war es aber eine Katastrophe was die Notzinger ablieferten. Von den vier Doppeln wurde nur eines gewonnen. Nur Friedl/Salow gewannen gegen Raichle/Schatschneider mit 3:1. Am Ende war man froh mit einem Punkt nach Hause zu fahren. Mit dem Schlußdoppel wäre ein Sieg noch möglich gewesen, da in den letzten beiden Einzeln Florian Hauff und Ladmann das Notzinger Punktekonto auf 8 erhöhte. Friedl/Salow kamen aber mit dem Links- und Rechtshänder Titze/Stäbler nicht zu recht und verloren 3:2. Die Punkte für Notzingen holten Friedl, Mögerle, Salow 2, Hauff 2, Ladmann und das Doppel Friedl/Salow.

In die mit Coronaregeln belegte neue Runde konnten die Herren II des TTC einen guten Start hinlegen. Bereits in den Doppeln wurde der Weg zum Sieg freigemacht. Alle drei Doppel gingen an die Notzinger. Mögerle/Ladmann gewannen souverän mit 3:0 und Fode mit Ersatzmann Hübner gewann 3:1 gegen Schäffer/Schwickert. Friedl/Salow zeigten eine schlechte Leistung und konnten sich erst im Entscheidungssatz gegen Nübling/Münzinger durchsetzen. Durch Siege von Friedl gegen Nübling (3:1) und Mögerle gegen Schroth (3:1) wurde die Notzinger Führung auf 5:0 ausgebaut. Fode hatte einen schlechten Tag und kam gegen Borst nie ins Spiel und verlor 3:2. Swalow hatte gegen Schäffer Startschwierigkeiten. Brachte das Spiel aber trotzdem mit 3:1 nach Hause. Hübner musste dem Corona bedingten Trainingsausfall Tribut zollen und verlor gegen Schwickert. Ladmann erging es wie Swalow, er kam in ersten Satz gegen Karin Münzinger nicht ins Spiel. Nachdem er sich auf das Spiel seiner Gegnerin eingestellt hatte gewann er mit 3:1.
Mit einer 7:2 Führung für Notzingen ging es in die zweite Spielhälfte. Mögerle kam mit dem Spiel von Nübling nicht zurecht und verlor 3:1. Friedl holte mit seinem 3:0 gegen Schroth den achten Punkt für Notzingen. Swalow gewann 3:0 gegen Borst und bewahrte Fode damit vor seiner zweiten Niederlage an diesem Tag. Gute Doppel, Swalow und Friedl die vier Punkte in den Einzeln holten waren der Ausschlag für den Notzinger 9:3 Sieg gegen Neuffen II.

Nichts anbrennen lassen wollten die Herren II und sicherten sich aus eigener Kraft mit einem 9:3 Sieg gegen den TV Nellingen den Relegationsplatz gegen den Abstieg.

Leider kamen die Herren II erst in der Rückrunde in Fahrt. In der reinen Rückrundentabelle steht man auf Platz 4. Im Gesamtergebnis fehlte jedoch 1 Punkt auf einen direkten Nichtabstiegsplatz, so dass mit dem 8. Platz (in einer 11er Gruppe) nun in der Relegation angetreten werden muss. Mit den zuletzt gezeigten Leistungen kann man sich hier jedoch zuversichtlich zeigen, auch diese Hürde zu nehmen.

 

Mit einem nicht erwarteten Sieg gegen den Tabellenvierten TSV Hochdorf II erhalten die Herren II des TTC Notzingen die Hoffnung auf den Klassenerhalt am Leben. Durch den Sieg gegen den TSV Hochdorf konnten sich die Notzinger auf den Relegationsplatz vorarbeiten. Die Chancen diesen Platz bis zum Saisonende halten zu können sind sehr gut, da die Herren II noch gegen den Tabellenletzten TSV Oberboihingen und gegen den einen Platz vor Ihnen liegenden TV Nellingen antreten müssen.

OliverJakob2017
   Oliver Jakob

Überragender Spieler beim 9:4 Sieg gegen den TV Hochdorf war mal wieder Oliver Jakob. Der seine persönliche Bilanz in der Rückrunde auf 12:3 ausbauen konnte. Mit seinen zwei Einzelsiegen und dem Punkt im Doppel mit Partner Hägele war er der Spieler der den Sieg gegen den TSV Hochdorf möglich machte.

 

coronainfo

Spiel- und Trainingsbetrieb ist ab 30.10.2020 (bis vorerst 30.11.) wieder ausgesetzt!!

Weitere Infos siehe hier.

Anstehende Termine

Dez
4

04.12.2020, 13:00 - 19:00

Feb
6

06.02.2021, 19:30 - 22:30

Training

Mi 17-18 Uhr Anfänger
Mi 18-20 Uhr Schüler/Jugend
Mi 19:30-22 Uhr Erwachsene

Fr. 18-20 Uhr Schüler/Jugend
Fr. 19:30-22 Uhr Erwachsene

-> Training aktuell (30.10.-30.11.) ausgesetzt wegen Corona

!! In den Weihnachtsferien ist die Halle geschlossen (kein Training)!!

Letzte Bildergalerie

Sponsoren

zink logo