In den Eingangsdoppeln konnten sich nur Kälber/Friedl gegen Jehle/Schall durchsetzen. Die zwei anderen Doppel gingen ohne große Gegenwehr an die Gegner aus Neuffen. Mit einem 2:1 Rückstand ging es in die Einzel. Am vorderen Paarkreuz gab es eine Punkteteilung. Friedl setzt sich mit 3:1 gegen Janz durch. Benjamin Hauff verspielte einen 2:1 Vorsprung gegen Schuster. In der Mitte konnte sich Kälberer gegen Schall durchsetzen, während Veil gegen Jehle verlor. Auch am hinteren Paarkreuz konnte sich wieder nur ein Notzinger durchsetzen. Oliver Jakob war der Punktelieferant mit einem 3:1 gegen Kramer. Der Rückstand aus den Doppeln konnte in der ersten Spielhälfte nicht aufgeholt werden, da an jedem Paarkreuz nur ein Spiel gewonnen wurde. Auch in der zweiten Spielhälfte konnten nur drei Einzel gewonnen werden. Friedl, Veil und Oliver Jakob waren für Notzingen erfolgreich. Mit einem 7:8 Rückstand mussten Veil/Weirich im Schlussdoppel gegen Jehle/Schall antreten. Die beiden Notzinger glichen einen 0:2 Rückstand aus. Im fünften Satz kamen sie aber nicht ins Spiel und verloren. Schwache Doppel der Notzinger, nur ein Doppel von den vier Spielen in der Begegnung wurde gewonnen, haben ein besseres Ergebnis verhindert.

Auch in ihrem letzten Spiel mussten, wie in allen anderen Spielen, Stammspieler ersetzt werden. Kälberer und Pöndl fehlten. Da man in der Vorrunde eine 9:2 Klatsche in Neckarhausen erhalten hatte, ging man mit gemischten Gefühlen in das Spiel. Nach den Doppeln waren die Notzinger mit 1:2 im Rückstand. Ein Vorsprung wäre möglich gewesen aber Friedl/Weirich verloren im fünften Satz 13:11 gegen Siewko/Bosch. Am vorderen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Friedl war gegen Bosch mit 3:1 erfolgreich. Durch Siege von Hauff, Jakob und Veil wurde die Führung auf 5:3 ausgebaut. Im letzten Spiel der ersten Spielhälfte verlor Zoch im Entscheidungssatz gegen Brenner. In der zweiten Spielhälfte konnten die Notzinger an jedem Paarkeuz nur einen Punkt holen. Friedl gewann 3:2 gegen Siewko und Hauff besiegte Geray sicher mit 3:0. Veil sah gegen Brenner wie der sichere Verlierer aus. Ab dem dritten Satz kam er besser mit dem Spiel von Brenner zurecht. Die Sätze vier und fünf konnte er erst in der Verlängerung für sich entscheiden. Hauff/Jakob hatten im Schlußdoppel nach Startschwierigkeiten ihre Gegner Siewko/Bosch im Griff und gewannen 3:1. Mit dem 9:7 Sieg gegen Neckarhausen beenden die Herren II die Runde mit dem vierten Tabellenplatz. Angesichts der vielen Ausfälle in der ganzen Saison ist das ein gutes Ergebnis. 

Beim Spiel TTC matec Frickenhausen III gegen die Herren II des TTC Notzingen-Wellingen mussten beide Manschaften drei Stammspieler ersetzen. Die Notzinger hatten bei der Auswahl der Ersatzspieler wohl das bessere Händchen. Die in die Mannschaft aufgerückten Glang, Florian Hauff und Veil haben sechs Punkte zu dem knappen 9:7 Sieg gegen Frickenhausen beigesteuert. Die restlichen drei Punkte wurden von Benjamin Hauff und Jakob im Einzel und gemeinsam im Schlußdoppel gegen Sturm/Rajic mit 11:8 im fünften Satz erzielt. Durch den Sieg sind die Herren II auf den vierten Tabellenplatz in der Kreisklasse A vorgerückt.

Besser als erwartet starteten die Herren II gegen den SKV Unterensingen. Die Eingangsoppel waren, bis auf das Spiel von Benjamin Hauff/Jakob die sich erst im fünften Satz gegen Hümpfner/Schlauersbach durchsetzen konnten, eine klare Angelegenheit für die Notzinger. Friedl erhöhte die Führung auf 4:0 mit seinem Sieg gegen Becker. Durch Niederlagen von Weirich und Benjamin Hauff schmolz die Führung auf 4:2. Mit vier Siegen in Folge durch Kälberer, Jakob, Florian Hauff und Friedl wurde die Führung auf 8:2 erhöht. Weirich und Benjamin Hauff die beide einen rabenschwarzen Tag hatten verloren auch ihre zweiten Einzel und ermöglichten den Gästen die Notzinger Führung auf 8:4 zu verkürzen. Kälberer holte in einem stark umkämpften Spiel gegen Hümpfner im vierten Satz mit 18:16 den neunten Punkt für Notzingen.

Auch gegen den Tabellenzweiten TSGV Großbettlingen mußte die zweite Mannschaft mit Ersatz antreten. Pöndl immer noch verletzt und Kälberer im Urlaub mussten ersetzt werden. Nur magere drei Punkte konnten die Notzinger erreichen. Friedl war am vorderen Paarkreuz gegen Zeuner und Veit erfolgreich. Weirich hatte den Sieg gegen Zeuner auf dem Schläger, aber am Ende mußte er sich im fünften Satz mit 11:9 geschlagen geben. Den dritten Punkt für Notzingen holte Hauff gegen Geiger.

coronainfo

Spiel- und Trainingsbetrieb ist ab 30.10.2020 (bis vorerst 07. März 2021) ausgesetzt!! Der TTBW bricht die Saison 2020/21 mit sofortiger Wirkung ab. Die Wertungen werden annulliert und für ungültig erklärt.

Weitere Infos siehe hier.

Anstehende Termine

Mai
31

31.05.2021,

Nov
30

30.11.2021,

Training

Mi 17-18 Uhr Anfänger
Mi 18-20 Uhr Schüler/Jugend
Mi 19:30-22 Uhr Erwachsene

Fr. 18-20 Uhr Schüler/Jugend
Fr. 19:30-22 Uhr Erwachsene

-> Training aktuell ausgesetzt wegen Corona

Letzte Bildergalerie

Sponsoren

zink logo