Gegen den TSV Holzmaden II mussten sich die Herren V des TTC Notzingen mit einem Unentschieden zufrieden geben. Zum Spielbeginn lief es für die Notzinger gut. In den Eingangsdoppeln wurde eine 2:1 Führung herausgespielt und am Ende des ersten Einzeldurchgangs Stand es 5:4 für die Notzinger. In der zweiten Spielhälfte wurde die Führung durch den 3:2 Sieg von Hummel gegen Kolbus auf 6:4 ausgebaut. Die Führung wurde aber sofort durch drei Niederlagen in Folge verspielt. Der an diesem Tag stark spielende Wolfgang Barz, der in der ersten Spielhälfte mit 3:0 gegen Haido gewann, brachte auch sein zweites Einzel gegen Körner mit 3:0 durch und glich zum 7:7 aus. Im letzten Einzel musste Wiesenmayer gegen Haido und im Schlußdoppel Heinz Barz/Hummel gegen Kolbus/Körner antreten. Das Doppel war eine klare Angelegenheit für die Gäste aus Holzmaden. Barz/Hummel verloren 3:0. Wiesenmayer war gegen Haido schnell mit 2:0 im Rückstand. Im dritten Satz stellte er sein Spiel um. Durch gute Aufschläge, mit denen sein Gegener nicht zu recht kam, gewann er deutlich mit 11:1. Wiesenmayer behielt in den zwei folgenden Sätzen seine Spielweise bei und drehte den 2:0 Rückstand in einen 3:2 Sieg. Durch den Sieg von Wiesenmayer haben die Notzinger die Niederlage gegen Holzmaden vermieden und noch ein Unentschieden erreicht. Mann des Tages war aber Wolfgang Barz der seine beiden Einzel souverän gewann und mit seinem Partner Wiesenmayer im Doppel einen weiteren Punkt holte. Ohne ihn wäre das Unentschieden nicht möglich gewesen.

WolfgangBarz
Wolfgang Barz   

Die Herren V verschenkten gegen den TV Hochdorf eine 7:6 Führung und verloren 9:7. In den Doppeln konnten sich nur Wolfgang Barz/Barth mit 3:0 gegen Zinßer/Bartz durchsetzen Durch Siege von Heinz Barz und Hummel am vorderen Paarkreuz gingen die Notzinger mit 3:2 in Führung. Diese Führung wurde aber durch die Niederlagen von Barth, Gabriel und Frommer sofort wieder verspielt. Durch den 3:1 Sieg von Wolfgang Barz gegen Bartz war der Rückstand auf 4:5 geschmolzen.
In der zweiten Spielhälfte konnte sich am vorderen Paarkreuz nur Hummel gegen Bohnet durchsetzen. Die Mitte machte es in zweiten Durchgang besser als in der ersten Spielhälfte. Gabriel und Barth gewannen ihre Spiele und brachten die Notzinger mit 7:6 in Führung. Diese Führung wurde aber sofort am hinteren Paarkreuz durch Niederlagen von Wolfgang Barz und Frommer verspielt. Im Schlußdoppel verloren Heinz Barz/Hummel gegen Bohnet/Boehr mit 3:1. Durch diese Niederlage war das Spiel gegen den TV Hochdorf IV mit 9:7 verloren. Schwache Doppel haben die Notzinger um den Sieg gebracht. Nur eins der vier Doppel konnten die Notzinger für sich entscheiden.

Mit einem 8:8 gegen die ENTRACHT Nürtingen sichern sich die Herren V den dritten Tabellenplatz. Mit diesem Tabellenplatz werden die Herren V sehr wahrscheinlich auch die Runde beenden, wenn im letzen Spiel gegen den Tabellenzweiten SGEH III die Niederlage nicht zu hoch ausfällt.
Die Punkte für Notzingen holten in den Doppeln Michael Jakob/Strähle mit 3:1 gegen Eisele/Balbach und Graf/Mayer mit 3:1 gegen Wehn/Schölzel. In den Einzeln konnte sich Mayer und Frech je zwei mal durchsetzen und waren damit die besten Notzinger. Die beiden haben 6 der acht Punkte zum Ergebnis beigetragen. Die restlichen zwei Punkte holten Michael Jakob und Barth.   

Im Spiel des Tabellendritten Herren V des TTC Notzingen und dem Tabellenführer TTC Frickenhausen III gab es einen offenen Schlagabtausch. Die Notzinger schlugen sich dabei besser als erwartet und um ein Haar hätten sie dem TTC Frickenhausen die zweite Niederlage beigefügt. Bis zum 7:7 haben die Herren V gut mitgehalten, am Schluß mussten sie sich aber mit der 9:7 Niederlage abfinden. Bester Spieler der Notzinger war Mayer, der seine beiden Einzel und das Doppel mit Partner Barth gewann.

Mit dem 9:4 Sieg gegen den TSGV Grossbettlingen III konnten die Herren V des TTC den vierten Tabellenplatz erreichen. Die Punkte für Notzingen holten in den Doppeln Michael Jakob/Strähle und Mayer/Barth. In den Einzeln konnten sich Frech und Hübner jeweils zwei mal durchsetzen und Strähle, Mayer und Michael Jakob holten die restlichen Punkte zum Sieg.

coronainfo

Corona Update 30.06.2020 -
Das Training in der Sporthalle ist ab dem 01.07.2020 ab 18 Uhr Mittwochs und Freitags wieder möglich. Wichtig: Die Corana Regeln müssen eingehalten werden. Sie wurden bereits per WhatsApp verbreitet. Details siehe Hauptartikel hier.

Anstehende Termine

Nov
6

06.11.2020, 13:00 - 19:00

Nov
30

30.11.2020,

Training

Mi 17-18 Uhr Anfänger entfällt während Corona Auflagen.
Mi 18-20 Uhr Schüler/Jugend
Mi 19:30-22 Uhr Erwachsene

Fr. 18-20 Uhr Schüler/Jugend
Fr. 19:30-22 Uhr Erwachsene

zeichen00046In den Sommerferien findet in der Sporthalle KEIN Training statt!

Letzte Bildergalerie

Sponsoren

zink logo