Das Spitzenspiel der Herren I gegen den SV Nabern II wurde zum erwarteten engen Spiel. Zur Halbzeit sah es jedoch fast schon nach einem "lockeren" Sieg unserer Mannschaft aus. Zwischenzeitlich war man mit 7:2 (!) in Führung. Nach einem 1:2 Rückstand aus den Doppeln, wurden alle Einzelpartien des ersten Durchgangs zum 7:2 Zwischenstand gewonnen. Die zweite Runde der Einzelspiele ging dann jedoch fast komplett an die Naberner, womit Grimm, Zinßer, Rataj, Maier und Schmid jeweils ein Sieg und eine Niederlage verbuchten. Lediglich Nöfer behielt seine bestechende Form und machte heute den Unterschied aus und konnte beide Einzel gewinnen. Ebenfalls in die Erfolgsspur zurück fand das Einserdoppel Grimm/Zinßer, welches das Eingangsdoppel und das wichtige Schlußdoppel jeweils mit 3:0 gewann und so das Spiel nach einer Berg- und Talfahrt letztendlich doch noch für die Notzinger entscheiden konnte.

2015 Notz Nabern

Schmid (vorne) und Maier beim Zwischenstand von 4:2

 

Mit etwas Anspannung reisten die Herren I zum TV Unterboihingen. Die Gegner hatten mit einem 9:7 Sieg gegen Nabern ihre potenzielle Stärke unter Beweis gestellt. Weiterhin musste krankheitsbedingt kurzfristig Schmid ersetzt werden, wodurch Ersatzmann Friedl in seiner eigenen Mannschaft, den Herren II nicht spielen konnte, welche letztendlich jedoch auch ohne ihren Führungsspieler einen knappen 9:7 Sieg erspielen konnten.

Die Unterboihinger glichen diesen Nachteil jedoch mehr als aus, da diese auch mit mehreren Erstazspielern an den Start gingen. Dadurch machte auch nur das vordere Paarkreuz den Notzingern mächtig Probleme, nur Grimm konnte ein Einzel gewinnen. Drei Punkte im vorderen Paarkreuz sowie ein Doppel gingen an die Gäste. Die weiteren Punkte wurden jedoch meist deutlich von den Notzingern dominiert. Bei voller Mannschaftsstärke beider Teams wäre der Ausgang der Partie wohl völlig offen gewesen; vielleicht gibt es in der Rückrunde die Chance das auszuspielen.

 

 

Bereits im Voraus war klar, dass die Neckartenzlinger ein unangehnemer Gegner sein würde, zumal auf Notzinger Seite Maier verhindert war. Dass am Ende nur eine Punkteteilung auf dem Papier steht, lag vor allem an dem Kuriosum, dass alle Fünf Satz Spiele und damit die gesamten ersten 6 Punkte der Gäste im Entscheidungssatz gewonnen wurden. Weiterhin gewann das sonst so sicherere Doppel durch Grimm/Zinßer weder Eingangs- noch Schlußdoppel. Bester Notzinger war Nöfer, welcher beide Einzel mit 3:0 sowie auch sein Doppel mit Rataj gewann. Am Ende sprang damit, trotz eines klar überlegenen Satzverhältnis von 37 zu 27 nur ein 8:8 heraus.

In den nächsten Wochen stehen mit Unterboihingen und Nabern weitere Partien an, die zeigen werden, ob man sich in der oberen Tabellenregion halten kann.

Das Auswärtsspiel beim TSV Musberg II wurde für die Heimmannschaft zu einem kleinen Desaster. Zwar wurden die Begegnungen in den Vorjahren, zuletzt erst in den Relegationsspielen der letzten Saison, stets von unseren Herren I gewonnen, jedoch zeigten sich die Musberger stets mal mehr und mal weniger konkurenzfähig. Dieses Spiel sollte jedoch komplett anders verlaufen. In knapp 2 Stunden war das 9:0 der Notzinger unter Dach und Fach. Lediglich Rataj musste in seinem Spiel nach einem 0:2 Satzrückstand hart kämpfen und gewann letztendlich knapp mit 11:9 im fünften Satz.

Im nächsten Spiel gegen den TTF Neckartenzlingen wird es wohl nicht so einfach werden, zumal dann ohne Maier, welcher verhindert ist, angetreten werden muss.

Im ersten Heimspiel der Saison konnte die 1. Herrenmannschaft mit 9:2 gegen den SF Wernau gewinnen. Bei den bisherigen aufeinander Treffen in der Kreisliga waren die Begegnungen wesentlich knapper, weshalb das hohe Ergebnis etwas überraschte. Die neuen Doppelformierungen funktionierten in den ersten zwei Spielen jedoch auch hervorragend. Erneut wurden alle drei Eingangsdoppel gewonnen (es musste sogar nur ein Satz abgegeben werden) so dass eine schnelle 3:0 Führung auf dem Papier stand. In den weiteren Einzeln konnte die Führung weiter ausgebaut werden. Lediglich Zinßer und Maier mussten Ihre Einzel abgeben. Die letzten Einzelpunkte waren jedoch harte Arbeit. Sowohl Nöfer als auch Zinßer (in seinem zweiten Einzel) mussten in Ihren 5-Satz Spielen Matchbälle abwehren, konnten jedoch schlußendlich mit ihren Siegen den Sack zu machen.

 

Herren I gegen SF Wernau 26 09 2015 07 HP

Die Doppel sind nach den ersten zwei Spielen noch ungeschlagen.

coronainfo

Spiel- und Trainingsbetrieb ist ab 30.10.2020 (bis vorerst 07. März 2021) ausgesetzt!! Der TTBW bricht die Saison 2020/21 mit sofortiger Wirkung ab. Die Wertungen werden annulliert und für ungültig erklärt.

Weitere Infos siehe hier.

Anstehende Termine

Mai
31

31.05.2021,

Nov
30

30.11.2021,

Training

Mi 17-18 Uhr Anfänger
Mi 18-20 Uhr Schüler/Jugend
Mi 19:30-22 Uhr Erwachsene

Fr. 18-20 Uhr Schüler/Jugend
Fr. 19:30-22 Uhr Erwachsene

-> Training aktuell ausgesetzt wegen Corona

Letzte Bildergalerie

Sponsoren

zink logo