Da weiterhin nur mit 3 Stammspielern angetreten werden kann, war die Niederlage gegen den TSV Sielmingen keine Überraschung. Die Höhe des 2:9 viel dennoch etwas zu hoch aus. In fast allen Spielen gingen die Sätze meist sehr knapp an den Gastgeber. Ein klassischer Fall von Heimvorteil oder einfach einen Tick besser. Bei den Notzingern machten die Ersatzspieler Oliver Jakob und Simon Bitzer noch die beste Figur. Oliver gewann ein Einzel, Simon erspielte sich ein paar Matchbälle, konnte sein Einzel jedoch nicht gewinnen. Den zweiten Punkt holten Rataj/Nöfer im Doppel.


Da auch der einzige noch verbleibende Kandidat auf den Meistertitel, der SV Nabern II, gegen Frickenhausen nicht gewinnen konnte (9:7 Niederlage) ist die 1. Herrenmannschaft (bei noch 2 verbleibenden Spielen) uneinholbar und damit Meister in der Bezirksklasse 2015/16!

 

HerrenI Sielmingen 2016 Jakob Bitzinger

Jakob und Bitzer im 3. Doppel gegen Sielmingen

Im ersten Spiel ohne den seit ein paar Tagen auf Weltreise verweilenden Simon Maier, konnte die erste Herrenmannschaft das erste Mal in dieser Runde nur mit 3 Stammspielern antreten. Auch für die folgenden 3 letzten Spiele wird sich diese Situation nicht ändern. Umso mehr wollte man gegen den heutigen vermeintlich schwächsten Gegner aus dem noch restlichen Spielprogramm, den TSV Musberg II, einen Sieg einfahren um so schon den Meistertitel durch ein genügend großes Punktepolster zu sichern. Zum bereits zahlreich in der ersten Mannschaft antretenden Friedl, kamen so auch noch Jakob und Hauff aus der zweiten Mannschaft zum Einsatz, so dass diese ihrer Mannschaft, welche zeitgleich ein Spiel hatten nicht zur Verfügung standen.

Die Musberger konnten anfangs diesen Vorteil jedoch nicht ausnutzen, denn die Notzinger gewannen alle 3 Doppel und lagen in den beiden folgenden Einzeln mit Zinßer und Rataj bereits mit 2:0 Sätzen in Führung. Doch dann riss der Spielfluss der Notzinger abrupt ab und konnte im gesamten Spielverlauf auch nicht wieder gefunden werden. Lediglich Nöfer zeigte seine beständige Form und gewann beide Einzel. Auch Rataj konnte noch einen Einzelsieg beisteuern. Die Ersatzspieler blieben ohne Einzel-Erfolge so dass am Ende eine 6:9 Niederlage auf dem Spielbogen stand.

Ein paar Stunden nach Spielende traf die Nachricht über die Niederlage des Verfolgers TSV Sielmingen ein, welche somit die Notzinger nicht mehr abfangen können. So bleibt nur noch der SV Nabern II im Titelrennen übrig, welcher jedoch aufgrund des schlechteren Spielverhältnisses alle restlichen Spiele sehr hoch gewinnen müsste, um den Notzingern noch gefährlich zu werden. Den Sekt kann man wohl schonmal kalt stellen, die Meisterfeier gibts aber erst, wenn auch die Mathematiker keine Einwände mehr haben.

 

Noefer Musberg2016

Nöfer (rechts) steuerte 2 Einzelsiege und ein Doppelerfolg mit Rataj bei.

Gegen den TSV Jesingen konnte die 1. Herrenmannschaft einen 9:7 Sieg und damit wichtigen Schritt in Richtung Meisterschaft machen. Im Gegensatz zu den bisherigen teilweise erstaunlichen Spielverläufen, welche die 1. Herrenmannschaft in den letzten Spielen produzierte, hatte dieses Match jedoch keine Besonderheiten zu liefern, sondern verlief einfach nur spannend. Dies lag auch daran, dass sich keine der Mannschaften während des 3 1/2 Stunden dauernden Spiels einen Vorsprung heraus spielen konnte. Verlass war mal wieder auf das überragende mittlere Paarkreuz durch Maier und Nöfer, welche alle Einzelspiele gewinnen konnten. Nöfer war dann auch nochmals im Schlußdoppel gefordert, zu welchem es, ähnlich wie die Woche davor gegen Bissingen, beim Stand von 8:7 für die Notzinger kam. Mit Rataj zeigte er eine konzentrierte Leistung und konnte mit einem 3:1 Sieg den Schlußpunkt setzen.

HerrenI Jesingen 2016

Das strecken hat sich gelohnt. Maier bei seinem ersten Spiel gegen Gerstberger.

 

An kuriosen Spielverläufen mangelt es der 1. Herrenmannschaft diese Saison nicht gerade. Gegen den im Tabellen Keller stehenden TV Bissingen konnte die 1. Herrenmannschaft nur ein Unentschieden heraus spielen. Ob man sich darüber freuen soll oder nicht lässt sich streiten. Immerhin sah es beim Stand von 0:5 schon richtig düster aus. Alle 3 Eingangsdoppel sowie die ersten 2 Einzel im vorderen Paarkreuz wurden verloren. Mit guten Einzelspielen konnte man sich jedoch sogar noch einen 8:7 Vorsprung vor dem Schlußdoppel erspielen. Dies ist vor allem dem starken Maier sowie Ersatzmann Friedl zu verdanken, welche in beiden Einzeln punkteten. Nach einem 0:2 Satzrückstand im  Schlußdoppel bestimmten Rataj und Nöfer das Spiel und konnten im fünften Satz eine 10:1 Führung heraus spielen. Unglaublich jedoch, dass dies nicht zum Sieg reichte und der Satz mit 10:12 verloren ging. So stand am Ende also ein 8:8 auf dem Spielbogen mit welchem man den Spielverlauf betrachtend zufrieden sein muss.

Gegen den TTF Neckartenzlingen wurde überraschend ein nach dem Ergebnis deutlicher 9:3 Sieg eingefahren. Das klare Ergebnis spiegelt den Spielverlauf jedoch in keiner Weise wieder.

Ein kleiner Rückblick: In der Hinrunde konnten die Neckartenzlinger ein 8:8 Unentschieden heraus spielen und dabei alle Partien, welche über 5 Sätze gingen (5 Spiele), für sich entscheiden.

In diesem Spiel konnten die Notzinger den Spieß komplett umdrehen und alle Fünf-Satz Spiele, insgesamt 7 Partien (!), gewinnen. Die unglaubliche Siegesserie in den 5-Satz Spielen startete bereits in den Doppeln, von welchen 2 (Zinßer/Friedl, Maier/Jakob) mit 11:9 im Entscheidungssatz gewonnen wurden. Auch in den fünf Einzeln, welche über 5 Sätze gingen, zeigten die Notzinger immer starke Nerven und gewannen alle diese Partien. Auch Ersatzmann Oli Jakob konnte sein Spiel im 5. Satz gewinnen. Die weiteren Punkte holten Zinßer (2), Rataj (1), Maier (2) und Nöfer, welcher als einziger einen 3:0 Sieg einfahren konnte.

 

coronainfo

Spiel- und Trainingsbetrieb ist ab 30.10.2020 (bis vorerst 07. März 2021) ausgesetzt!! Der TTBW bricht die Saison 2020/21 mit sofortiger Wirkung ab. Die Wertungen werden annulliert und für ungültig erklärt.

Weitere Infos siehe hier.

Anstehende Termine

Mai
31

31.05.2021,

Nov
30

30.11.2021,

Training

Mi 17-18 Uhr Anfänger
Mi 18-20 Uhr Schüler/Jugend
Mi 19:30-22 Uhr Erwachsene

Fr. 18-20 Uhr Schüler/Jugend
Fr. 19:30-22 Uhr Erwachsene

-> Training aktuell ausgesetzt wegen Corona

Letzte Bildergalerie

Sponsoren

zink logo