Nach der bitteren 9:7 Niederlage gegen den TSV Wendlingen IV kam der TV Unterlenningen nach Notzingen. In diesem Spiel zeigten die Herren III des TTC das sie den direkten Aufstieg noch nicht abgeschrieben haben. Die Eingangsdoppel wurden mit 3:0 für Notzingen beendet. Auch in den Einzel zeigten die Notzinger keine Schwäche. Nur Ersatzmann Ladmann musste in seinem Spiel gegen Kling über fünf Sätze gehen. Nach dem deutlichen 9:0 Sieg gegen den TV Unterlenningen sind die Herren III weiter auf dem 1. Tabellenplatz. Da am selben Tag der Tabellenzweiten TTC Aichtal III gegen den TTV Dettingen II nur zu einem 8:8 kam, haben die Notzinger jetzt wieder zwei Punkte Vorsprung vor dem TTC Aichtal III.

Nach 13 Siegen in Folge mussten sich die Herren III gegen den TSV Wendlingen IV mit einer bitteren 9:7 Niederlage abfinden. Schwache Doppel und ein desolates mittleres Paarkreuz waren die Ursache für die Niederlage. Mögerle der noch kein Spiel in der Rückrunde verloren hatte erwischte gegen Wendlingen einen rabenschwarzen Tag. Er und Kälberer gaben in der Mitte vier Punkte ab. Von den vier Doppeln wurde nur eines gewonnen. Hägele/Florian Hauff gewannen im Entscheidungssatz mit 11:9 gegen Eggebrecht/Stadel. Das starke vordere Paarkreuz, mit Hägele und Florian Hauff, konnte aber mit ihren vier Siegen die verlorenen 7 Punkte nicht ausgleichen. Weirich und Ladmann sorgten mit ihren Einzelsiegen nur noch für Ergebniskosmetik. Durch die Niederlage führen die Notzinger nur noch mit einem Punkt Vorsprung die Tabelle an. Der direkte Aufstieg ist stark gefährdet da die Herren III noch gegen die starken Mannschaften TV Bissingen II und TTC Aichtal III antreten müssen. Der einzige Trost ist das der Relegationsplatz um den Aufstieg nicht mehr verspielt werden kann.

In einem schwachen Spiel konnten sich die Herren III des TTC Notzingen mit 9:4 gegen den TV Hochdorf III durchsetzen. In den Eingangsdoppeln erreichten die Notzinger mit Glück eine 2:1 Führung. Am vorderen und mittleren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Hägele schaffte es mit viel Mühe einen 1:2 Rückstand gegen Lampart noch in einen 3:2 Sieg zu drehen. Mögerle war an diesem Tag der einzige Notzinger der in Normalform spielte. Er gewann mit einem klaren 3:0 gegen Hees. Am hinteren Paarkreuz wurden die zwei Spiele zwar mit 3:0 gewonnen, aber die Sätze waren eine knappe Angelegenheit. Die Nummer eins der Hochdorfer war an diesem Tag nicht zu bezwingen. Hägele verlor 3:0 gegen Wierer. Durch den 3:1 Sieg von Florian Hauff gegen Lampart waren die Notzinger mit 7:4 in Führung. Mögerle zeigte seinen Kameraden auch in seinem zweiten Einzel wie man es macht. Mit 3:0 fertigte er Metz ab. Kälberer der sein erstes Einzel deutlich mit 3:0 verloren hatte, konnte durch seinen knappen 3:2 Sieg gegen Hees sein persönliches Konto ausgeglichen gestalten. Mit 26:0 Punkten sind die Herren III weiterhin Tabellenführer. 

Auch der TTV Dettingen II war kein Stolperstein für die Herren III und so blieb die Mannschaft auch im zwölften Spiel ohne Niederlage. Und das unter der Tatsache das Friedl (Dauerverletzt) und Kälberer krankheitsbedingt fehlten. Die beiden wurden durch die starken Ersatzleute Ladmann und Fode ersetzt. Ladmann und Fode haben 4 Punkte zum Sieg beigetragen. An diesem Tag hat jeder Spieler der Herren III mindestens einen Punkt geholt. Genau so erfolgreich wie Ladmann war Stammspieler Mögerle. Er gewann seine beiden Einzel und das Doppel mit Partner Weirich. Durch den 9:6 Sieg gegen den TTV Dettingen II haben die Herren III ihren Punktestand auf 24:0 erhöht.

Gegen den Tabellenletzten VfL Kirchheim VI zeigten die Herren III des TTC in den Eingangsdoppeln und in den ersten zwei Einzeln eine miserable Leistung. Hägele/Kälberer verloren 3:1 gegen Schatschneider/Traversi und Florian Hauff/Ladmann konnten sich in den fünften Satz gegen Raichle/Lingner retten, aber den verloren sie mit 11:7. Mögerle/Weirich zeigten in ihrem Doppel gegen Gutberlet/Pirnack wie man es macht. Sie ließen ihren Gegnern nie den Hauch einer Chance und gewannen 3:0.
Am vorderen Paarkreuz erspielte sich Hägele gegen Schatschneider eine 2:0 Führung. Ab dem dritten Satz ging aber gar nichts mehr und der Notzinger verlor das Spiel. Florian Hauff wusste kein Mittel gegen den alten Haudegen Raichle und kassierte eine 3:1 Niederlage. Nach dem 4:1 Rückstand standen die Notzinger mit hängenden Köpfen da und das Gespenst Niederlage war fast körperlich spürbar. Mit dem mittleren Paarkreuz begann aber eine Aufholjagd. Im ersten Satz taten sich aber Mögerle und Kälberer, mit der möglichen Niederlage im Rücken, schwer. Nachdem beide den ersten Satz gewonnen hatten lief es. Kälberer gewann 3:1 gegen Lingner und Mögerle machte es mit 3:0 gegen Gutberlet noch besser. Am hinteren Paarkreuz gingen beide Spiele an Notzingen. Ladmann und Weirich gewannen 3:0 und brachten die Notzinger zum Ende der ersten Spielhälfte mit 5:4 in Führung. Mit der Führung im Rücken zeigten Hägele und Florian Hauff warum sie am vorderen Paarkreuz spielen. Hägele gewann 3:1 gegen Raichle und Hauff gewann 3:0 gegen Schatschneider. Die an diesem Tag stark auftretende Mitte machte dann den Sack zu. Mögerle gewann 3:1 gegen Lingner und Kälberer besiegte Gutberlet mit 3:0. Trotz des schwachen Starts Stand am Ende noch ein deutlicher 9:4 Sieg zu Buche. Damit bleiben die Herren III weiter ungeschlagen.       

coronainfo

Spiel- und Trainingsbetrieb ist ab 30.10.2020 (bis vorerst 07. März 2021) ausgesetzt!! Der TTBW bricht die Saison 2020/21 mit sofortiger Wirkung ab. Die Wertungen werden annulliert und für ungültig erklärt.

Weitere Infos siehe hier.

Anstehende Termine

Mai
31

31.05.2021,

Nov
30

30.11.2021,

Training

Mi 17-18 Uhr Anfänger
Mi 18-20 Uhr Schüler/Jugend
Mi 19:30-22 Uhr Erwachsene

Fr. 18-20 Uhr Schüler/Jugend
Fr. 19:30-22 Uhr Erwachsene

-> Training aktuell ausgesetzt wegen Corona

Letzte Bildergalerie

Sponsoren

zink logo