Gegen den SV Nabern V feierten die Herren III einen Kantersieg. Der 9:0 Sieg muss aber in das rechte Licht gerückt werden. Die Naberner sind die schwächste Mannschaft in der Kreisklasse B und haben noch kein Spiel gewonnen. Nur 26 gewonnene Sätze haben die Gastgeber auf Ihrem Punktekonto und sind damit Tabellenletzter. Der Notzinger Erfolg war also nicht der Stärke der Notzinger geschuldet sondern eher der Schwäche der Naberner. In den letzten vier Spielen reicht den Notzingern ein Sieg um den Aufstieg sicherzustellen.


Nabern   Herren III

Gegen den Tabellenzweiten TTF Neckartenzlingen V, die wie Notzingen vor dem Spiel drei Minuspunkte in der Tabelle aufweisen, zeigen sich die Herren III des TTC in bestechender Form. Die Neckartenzlinger waren in der Vorrunde die einzige Mannschaft die den Herren III eine Niederlage zufügten. Die Notzinger hatten also noch etwas gut zu machen. Die Doppel wurden ewas holprig begonnen. Nur das Doppel Henzler/Glang sorgte im Entscheidungssatz mit 11:3 gegen Heidrich/Huß für einen Notzinger Punkt. Seit Henzler auf dem vorderen Paarkreuz spielt ist er für seine Mannschaft ein Punktegarant und das sollte sich auch gegen Neckartenzlingen nicht ändern. Nach einem schwachen Start gegen Gerstner drehte er das Spiel ab dem dritten Satz in beeindruckender Weise. Mit 11:3 im fünften Satz ließ er einen frustrierten Gegner zurück. Bitzer und Glang sorgten mit jeweils 3:0 für die nächsten Punkte der Notzinger. Das Spiel von Florian Hauff gegen Heidrich war ein Krimi. Die Sätze 2 bis 4 wurden immer erst in der Verlängerung entschieden. Hauff verhinderte im vierten Satz das vorzeitige aus mit einem 15:13 Sieg. Im Entscheidungssatz setzte er sich mit 11:9 durch. Die anschließende Niederlage von Ladmann war für die Notzinger zu verschmerzen, da Zoch mit einem deutlichen 3:0 gegen Huß gewann. Nach der ersten Spielhälfte lagen die Notzinger mit 6:3 in Führung. Auch in seinem zweiten Einzel hatte Henzler einen schwachen Start. Diesmal fing er sich aber schon im zweiten Satz. Mit 3:1 besiegte er Scherer. Bitzer gewann auch sein zweites Einzel souverän gegen Gerstner und mit einem Satzverhältnis von 6:1 war er der beste Notzinger Spieler an diesem Tag. Florian Hauff schaute mit einem lachenden und weinenden Auge auf das Spiel von Glang gegen Heidrich. Da Glang mit 3:2 gegen Heidrich gewann fand sein Sieg gegen Wahlicht keinem Eintrag im Spielbericht. Henzler mit 21:4 und Glang mit 18:2 stehen mit deutlichen Vorsprung in der Spieler-Rangliste auf Platz eins und zwei. Florian Hauff folgt mit 15:4 auf dem fünften Platz und Bitzer belegt mit 14:7 den zehnten Platz.

Herren III   Neckartenzlingen V

Die erfolgreichen Herren III. Von links hinten: Ladmann, Glang, Henzler und Florian Hauff. Vorne: Bitzer und Zoch

Die Herren III des TTC gewinnen gegen den Tabellendritten TSV Jesingen III deutlich mit 9:1. Den einzigen Punkt holte das Jesinger Doppel Hasenöhrl/Oßwald im Entscheidungssatz gegen Bitzer/Zoch. Henzler durfte deshalb zwei Einzel bestreiten. Er nutzte seine Chance und baute sein Bilanz am vorderen Paarkreuz auf 13:0 aus. Mit 21:3 Punkten bleiben die Notzinger weiter auf dem ersten Tabellenplatz und der Aufstieg kommt immer näher.

Am Tag nach dem Spiel gegen die TG Kirchheim mussten die Herren III gegen die SGEH II antreten. Nach den Doppeln waren die Notzinger durch Siege von Henzler/Glang und Florian Hauff/Ladmann mit 2:1 in Führung. Bitzer war gegen Hirche nur im ersten Satz der Sieger. Durch Siege von Henzler,Florian Hauff und Glang erhöhten die Notzinger ihre Führung auf 5:2. Am hinteren Paarkreuz gab es eine Punkteteilung. Ladmann war mit 3:0 gegen Wolfer erfolgreich. In der zweiten Spielhälfte musste sich nur Glang gegen Hörz geschlagen geben. Henzler und Florian Hauff waren die überragenden Spieler der dritten Mannschaft. Beide Spieler gewannen ihre zwei Einzel und Henzler setzte dem ganzen noch die Krone auf mit seinem Doppelsieg mit Partner Glang. Henzler hat mit seinen zwei Siegen seine Bilanz am vorderen Paarkreuz auf beeindruckende 11:0 erhöht. Damit steht er in der Spielerrangliste auf dem ersten Platz.

Das Spiel gegen die TG Kirchheim war für die Herren III des TTC Notzingen eine klare Angelegenheit. In den Eingangsdoppeln waren die Notzinger schwach. Nur das Doppel Henzler/Glang konnte einen Punkt für Notzingen holen. Ganz anders gingen die Spieler der dritten Mannschaft in ihren Einzeln zu Werke. Nur Utzt musste sich gegen Müller im fünften Satz geschlagen geben. So Stand am Ende ein deutlicher 9:3 Sieg für Notzingen zu Buche. Die Notzinger hätten gegen die TG um ein Haar mit 5 Mann antreten müssen. Grund: Mannschaftsführer Bitzer hatte vergessen das Florian Hauff verhindert war. Kurz vor Spielbeginn stellte er verduzt fest das nur 5 Spieler anwesend waren. In seiner Not rief er Hummel an. Dieser war gerade dabei eine Gulaschsuppe zu verzehren. Hummel ließ das Essen stehen und war noch rechtzeitig zum Spielbeginn in der Halle. Sein Einzel gewann "Gulasch-Hummel" deutlich mit 3:0 gegen Reissig. Vermutlich wollte er wieder rasch nach Hause bevor die Suppe kalt war.

coronainfo

Spiel- und Trainingsbetrieb ist ab 30.10.2020 (bis vorerst 07. März 2021) ausgesetzt!! Der TTBW bricht die Saison 2020/21 mit sofortiger Wirkung ab. Die Wertungen werden annulliert und für ungültig erklärt.

Weitere Infos siehe hier.

Anstehende Termine

Mai
31

31.05.2021,

Nov
30

30.11.2021,

Training

Mi 17-18 Uhr Anfänger
Mi 18-20 Uhr Schüler/Jugend
Mi 19:30-22 Uhr Erwachsene

Fr. 18-20 Uhr Schüler/Jugend
Fr. 19:30-22 Uhr Erwachsene

-> Training aktuell ausgesetzt wegen Corona

Letzte Bildergalerie

Sponsoren

zink logo