Einen 9:4 Sieg konnten die Herren III gegen den Tabellendritten SV Nabern IV erspielen. Die Naberner Spieler kamen mit nur drei Niederlagen im Gepäck nach Notzingen und waren deshalb der Favorit in dieser Begegnung. In den Doppeln konnten sich nur Veil/Utzt mit 3:0 gegen Bombera/Amler durchsetzen. Am vorderen Paarkreuz konnte sich Bitzer gegen seinen Angstgegner Ederle mit 3:1 durchsetzen während Glang mit 0:3 gegen Autenrieth unterging. In der Mitte gab es zwei knappe Fünfsatzsiege. Veil gewann gegen Sindlinger und Henzler gegen Beljakovs. Am hinteren Paarkreuz wurde die Führung auf 6:3 ausgebaut durch Siege von Hauff und Utzt. Bitzer bestätigte auch im zweiten Einzel gegen Autenrieth mit dem 3:2 Sieg seine aufsteigende Form. Glang kassierte gegen Ederle seine zweite Niederlage an diesem Tag, da er mit dem unangehmen Spiel seines Gegners nicht zurecht kam. Veil und Henzler machten dann mit ihren Siegen den Sack voll zu. Bitzer, Veil und Henzler waren die Väter des Sieges. Die drei gingen in allen ihren Einzeln als Sieger von der Platte.

Die Herren III des TTC konnten gegen den TV Bissingen III einen deutlichen 9:3 Sieg erringen. Mit dem fehlenden Zoch wäre der Sieg wahrscheinlich noch etwas höher ausgefallen. Bester Spieler der Notzinger war Bitzer. Er gewann mit seinem Partner Henzler das Doppel gegen Rose/Jäger. Im Einzel musste er nochmals gegen Rose und Jäger antreten, die bei den Bissingern am vorderen Paarkreuz spielen. Gegen Jäger drehte er einen 1:2 Rückstand in einen 3:2 Sieg und gegen Rose gewann er 3:1. Der seit Wochen in überragender Form spielende Veil erhöhte seine persönliche Bilanz mit Siegen gegen Hepperle und Schröpfer auf 11:1 in der Rückrunde und hat sich damit den 1. Platz in der Spieler-Rangliste erkämpft.

Gegen den Tabellenletzten SV Reudern erspielten sich die Herren III des TTC Notzingen einen klaren 9:3 Erfolg. Wild war bei den Gastgebern der beste Spieler. Glang und Bitzer fanden gegen Wild kein Mittel und verloren. Den dritten Punkt gab Henzler gegen Richter ab. Veil war mit zwei Einzelsiegen und dem Doppelerfolg mit Zoch der beste Notzinger Spieler.

Selbst mit einem Supermann wie Veil schaffte es die dritte Mannschaft nicht gegen den Tabellenführer TSV Jesingen II zu gewinnen. Veil ist zur Zeit, mit einer Bilanz von 13:5, der beste Spieler bei den Herren III. Mit drei geholten Punkten war er fast mit 50 % an der Gesamtausbeute der Notzinger beteiligt. Nach der ersten Spielhälfte waren die Notzinger knapp mit 4:5 im Rückstand. Die Punkte für Notzingen wurden durch die Doppel Veil/Zoch und Glang/Hauff sowie in den Einzeln von Veil gegen Elholm und Bitzer, der sich wieder in aufsteigender Form befindet, geholt. Durch Siege von Glang (3:1 gegen Kraft) und Veil (3:2 gegen Oßwald) konnten die Notzinger zum 6:6 ausgleichen. Die schwache Mitte konnte auch in der zweiten Spielhälfte nicht überzeugen und verlor beide Spiele. Im letzten Einzel setzte sich Hauff gegen Kristen durch. Das Schlußdoppel mußte mal wieder, wie schon so oft bei den Herren III, über Niederlage oder Punktgewinn entscheiden. Veil/Zoch verspielten im vierten Satz gegen Bald/Kraft zwei Matchbälle und verloren den Satz mit 16:18. Im Entscheidungssatz mussten sie sich mit 10:12 in der Verlängerung geschlagen geben.

Einen Tag nach dem schweren Spiel in Nürtingen mussten die Herren III in Weilheim antreten. Die Notzinger gingen in dieses Spiel ohne Glang, Henzler und Zoch. Nach der ersten Spielhälfte lagen die Notzinger mit 5:4 in Führung durch die Einzelsiege von Veil, Bitzer, Fode, Utzt und dem Doppelerfolg von Utzt/Fode. Zu Beginn der zweiten Spielhälfte gab es vier Niederlagen in Folge. Die beiden Ersatzleute Utzt und Fode verhinderten aber mit ihren Siegen ein vorzeitiges aus. Im Schlußdoppel hatten Veil/Bitzer gegen Ost/Lederer noch die Möglichkeit ein Unentschieden gegen Weilheim zu erreichen. Beide Notzinger hatten aber mit den Aufschlägen von Ost massive Probleme, bekamen diese nicht in den Griff und verloren das Doppel mit 3:1. Die beiden Ersatzleute Fode und Utzt waren die besten Spieler der Notzinger und gingen an diesem Tag ohne Niederlage aus der Begegnung mit Weilheim. Am Ende des Spiels musste man feststellen das die Notzinger nicht ersatzgeschwächt in das Spiel gingen. Die Niederlage gegen Weilheim war nur den Stammspielern zuzurechnen. 

coronainfo

Spiel- und Trainingsbetrieb ist ab 30.10.2020 (bis vorerst 07. März 2021) ausgesetzt!! Der TTBW bricht die Saison 2020/21 mit sofortiger Wirkung ab. Die Wertungen werden annulliert und für ungültig erklärt.

Weitere Infos siehe hier.

Anstehende Termine

Mai
31

31.05.2021,

Nov
30

30.11.2021,

Training

Mi 17-18 Uhr Anfänger
Mi 18-20 Uhr Schüler/Jugend
Mi 19:30-22 Uhr Erwachsene

Fr. 18-20 Uhr Schüler/Jugend
Fr. 19:30-22 Uhr Erwachsene

-> Training aktuell ausgesetzt wegen Corona

Letzte Bildergalerie

Sponsoren

zink logo