Das starke vordere Paarkreuz der Weilheimer, mit Ost und Lederer, verhinderte einen Sieg der Notzinger. Heinz Barz und Böbel waren gegen diese beiden Spieler machtlos. Durch starke Doppel konnten die Notzinger aber die vier verlorenen Punkte fast wieder ausgleichen. Nur das Doppel Heinz und Wolfgang Barz musste sich gegen die Überflieger Ost/Lederer geschlagen geben. Die restlichen 5 Punkte zum Unentschieden erspielten Markus Barz, Wolfgang Barz, Gabriel und Barth der sich gegen Schwartz und Torregrossa jeweils mit 3:1 durchsetzte . Barth war der überragende Spieler der Notzinger, den er war auch noch an 2 Doppelerfolgen beteiligt. Mit seinem Partner Böbel gewann er gegen die Überflieger Lederer/Ost das Schlussdoppel mit 3:2 und hat damit eine Notzinger Niederlage verhindert und das Unentschieden ermöglicht.

Additional information