Im letzten Spiel der Saison 2017/18 mussten die Herren IV beimTTF Neckartenzlingen V antreten. Durch den 9:6 Sieg gegen den Gastgeber konnten die Herren IV auf den dritten Tabellenplatz vorrücken. Den dritten Platz kann Ihnen aber der TSGV Grossbettlingen noch streitig machen. Die Grossbettlinger liegen einen Punkt hinter den Notzingern haben aber noch ein Spiel gegen den TTF Neckartenzlingen V.
In den Eingangsdoppeln gelang den Notzingern nur ein Sieg. Krebs/Utzt gewannen 3:2 gegen Vollmer/Maag. In den Einzeln lief es wesentlich besser. In der ersten Spielhälfte wurden fünf der sechs Einzel gewonnen. Auch in der zweiten Spielhälfte wurde alle Einzel gespielt. Die noch fehlenden drei Punkte zum Sieg wurden von Ladmann, Fode und Barth geholt. Die besten Notzinger waren Ladmann und Fode. Ladmann setzte sich jeweils mit 3:2 gegen Stalzer und Vollmer durch und auch Fode gewann seine zwei Einzel in Entscheidungssatz. Gegen Maag drehte er einen 0:2 Rückstand noch in einen Sieg. Die beiden letzten Sätze gegen Maag konnte er jeweils in der Verlängerung für sich entscheiden.

Wenn der Tabellenvierte (Herren IV des TTC) gegen den Tabellenfünften (TV Bissingen II) spielt kann man von einem Spiel ausgehen das über die ganze Distanz geht. Fast vier Stunden kämpften die Herren IV gegen den Gast aus Bissingen bis das Spiel beendet war. Die Notzinger hatten einen schlechten Start. In den Eingangsdoppeln konnten sich nur Veil/Fode mit 3:1 gegen Jäger/Dangel durchsetzen. Diesen Rückstand aus den Doppeln konnten die Notzinger in der ersten Spielhälfte nicht ausmerzen, da sie nur drei Einzel gewinnen konnten. Am vorderen Paarkreuz waren Veil gegen Jäger (3:1) und Fode mit 3:0 gegen Rose erfolgreich. Das dritte Einzel gewann Utzt gegen Hepperle. Mit dem 5:4 Rückstand ging es in die zweite Spielhälfte. Veil kam gegen Rose nicht ins Spiel und war schnell mit 2:0 im Rückstand. Die Sätze 3 und 4 gewann er mit 12:10. Diese Kraftanstrengung machte sich im fünften Satz bemerkbar den er deutlich mit 11:4 verlor. Der überragende Fode gewann auch sein zweites Einzel. Nach einem 0:2 Rückstand setzte er sich noch mit 3:2 gegen Jäger durch. Nach dem 3:2 Sieg von Schrägle gegen Hepperle hatten die Notzinger zum 6:6 ausgeglichen. Durch Niederlagen von Graf und Utzt waren die Notzinger aber sofort wieder im Rückstand. Durch den 3:2 Sieg von Michael Jakob gegen Leiter hatten die Notzinger die Möglichkeit im Schlußdoppel noch ein Unentschieden zu erreichen. Veil/Fode hatten aber im Schlußdoppel gegen Rose/Hepperle nicht den Hauch einer Chance und verloren deutlich mit 3:0. Durch die 9:7 Niederlage haben die Notzinger nur noch einen Punkt Vorsprung vor den Bissingern.  

Gegen den Tabellenführer SG Erkenbrechtsweiler-Hochwang II konnten die Herren IV nichts ausrichten. Nur zwei Einzel konnten die Notzinger für sich entscheiden. Ladmann gewann am vorderen Paarkreuz beide Einzel. Er besiegte Schubert mit 3:0 und im Spiel gegen Gischler gewann er mit 3:1. Auch an dem dritten Punkt war Ladmann, der beste Notzinger, beteiligt. Mit seinem Partner Veil gewann er gegen das Einserdoppel der SGEH, Gischler/Schubert, mit 3:2.

SteffenLadmann2017

  Steffen Ladmann

Einen deutlichen 9:3 Sieg erzielten die Herren IV gegen den TTF Neckarhausen. Alles andere wäre aber auch eine Überraschung gewesen, da die Gäste aus Neckarhausen ohne einen Punkt auf dem letzten Tabellenplatz stehen. Beste Notzinger waren Veil und Fode die beide jeweils zwei Einzel gewannen und auch in ihren Doppeln mit Partnern die Punkte für Notzingen holten. Fode hatte die Ehre gegen Franz Untersteller, MdL und Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft in Baden-Württemberg zu spielen. Sein Respekt hielt sich aber in Grenzen, den er gewann gegen den passionierten Tischtennisspieler Untersteller sicher mit 3:0.

Gegen den Tabellendritten TSGV Grossbettlingen II zeigten die Herren IV eine starke Leistung und konnten sich verdient mit 9:4 durchsetzen.
In den Eingangsdoppeln gingen die Notzinger mit einer 2:1 Führung heraus. Ladmann/Fode und Krebs/Utzt holten die Punkte für Notzingen. Mit drei Siegen in den ersten drei Einzeln wurde die Führung auf 5:1 ausgebaut. Veil gewann gegen den alten Haudegen Mayer mit 3:1 und Ladmann und Fode gewannen ihre Einzel jeweils im fünften Satz. Fode machte es dabei besonders spannend. Im vierten Satz gewann er mit 14:12 gegen Dettinger, verhinderte damit das vorzeitige aus und im Entscheidungssatz setzte er sich mit 12:10 durch. In den folgenden drei Spielen der ersten Spielhälfte konnte sich nur noch Ersatzmann Hübner mit 3:2 gegen Hanak durchsetzen.
Mit einer 6:3 Führung ging es in die zweite Spielhälfte. Der starke Ladmann gewann auch sein zweites Einzel gegen Mayer. Veil verspielte eine 2:1 Führung und verlor 3:2 gegen Lindner. Durch Siege von Krebs (3:1 gegen Dettinger) und Fode (3:1 gegen Koselka) war der 9:4 Endstand erreicht. Ladmann und Fode waren die besten Notzinger und holten vier Punkte in den Einzeln. Mit dem Sieg im gemeinsamen Doppel haben sie Ihr Punktekonto auf 5 Punkte erhöht und den Sieg gegen den TSGV Grossbettlingen fast im Alleingang geschafft.

Additional information