Gegen den Tabellenführer TTC Aichtal III rechneten sich die Herren IV des TTC nichts aus. Bereits in den Eingangsdoppeln zeigten die Gäste warum sie unangefochten auf dem 1. Platz in der Kreisliga A Gruppe 4 stehen. Nur Knor/Barth konnten in den Doppeln einen Satz gegen Altmannsberger/Hennig gewinnen. In den Einzeln konnten die Notzinger nur zwei Sätze gewinnen. Utzt gewann einen Satz gegen Sanwald und Graf gegen Winkler. Nach nur 1 Stunde 30 Minuten war das Spiel mit 0:9 verloren.

Gegen den Tabellenletzten mussten die Notzinger ohne ihre Wunderwaffe Knor,

DietmarKnor2013

der geschäftlich verhindert war, antreten. In der Vorrunde war Knor der einzige Notzinger der beide Einzel bei der 9:6 Niederlage gegen Unterlenningen gewinnen konnte.
In den Eingangsdoppeln konnten sich die Notzinger mit 2:1 in Führung bringen. Frech/Hübner mussten sich im fünften Satz dem starken Lenninger Doppel Gere/Gere geschlagen geben. Durch Siege von Krebs und Utzt am vorderen Paarkreuz wurde die Führung auf 4:1 ausgebaut. Durch Siege von Graf und Hübner wurde die Führung in der ersten Spielhälfte auf 6:3 ausgebaut. In der zweiten Spielhälfte lief es für die Notzinger nicht gut. Durch Siege von Utzt am vorderen und Graf im mittleren Paarkreuz wurde die Führung auf 8:5 ausgebaut. In den letzten drei Spielen musste nun nur noch ein Sieg her um das Spiel gegen den TV Unterlenningen zu gewinnen. Am hinteren Paarkreuz wurden beide Spiele ohne große Gegenwehr verloren. Im Schlußdoppel hatten Krebs/Utzt gegen das starke Lenninger Doppel Gere/Gere keine Chance und verloren 3:1. Am Ende war es für die Notzinger ein bitteres Unentschieden, da man den Sieg bereits vor Augen hatte und die zwei Punkte für den Klassenerhalt hätte man gut gebrauchen können. Die besten Notzinger waren Utzt und Graf, die jeweils zwei Einzel und ein Doppel mit ihren Partner gewinnen konnten.

Am 8. und somit letzten Hinrundenspieltag war man bei Unterensingen zu Gast. Aus den Doppeln konnte man Profit schlagen und war mit 2:1 in Führung gegangen. Krebs unterlag Schlauersbach mit 3:0. Besser machte es Fode gegen Haussmann. Er gewann 3:0. Die gleichen Ergebnisse gab es am mittleren Paarkreuz. Schrägle verlor sein Einzel 3:0 und Frech gewann 3:0. Knor verlor knapp mit 3:2  gegen Wenzel und Weihing setzte sich mit 3:1 durch. Fode gewann auch sein 2. Einzel im 5. Satz gegen Schlauersbach. Krebs unterlag Haussmann deutlich mit 3:0. Die Punkte wurden bei Frech und Schrägle erneut geteilt. Frech verlor 0:3 gegen Giese und Schrägle gewann gegen Endel 3:0. Wie schon gegen Weilheim war das hintere Paarkreuz überragend und holten so die letzten beiden Punkte, die den Notzingern den Sieg besiegelten. Somit übergibt man die rote Laterne an Unterlenningen und verlässt die Abstiegszone.

Weihing hat zum Abschluss eine hervorragende Leistung gezeigt und 3 Punkte zum Sieg beigesteuert. Gleichzeitig war es für ihn das letzt Spiel in dieser Runde, da er kommende Woche für ein halbes Jahr nach Australien geht. Wir wünschen ihm viel Spaß und eine tolle Reise!

Für die anderen geht es in der Rückrunde dann darum, die Klasse zu halten und im direkten Duell gegen Unterlenningen den Klassenverbleib zu sichern!

Nach der enttäuschenden Niederlage am gestrigen Abend in Reudern, war die Motivation der 4. Mannschaft in Grenzen gehalten. Schließlich kamen die Gäste aus Weilheim mit einer Bilanz von 4:1 Siegen nach Notzingen und dementsprechend machte man sich keine großen Hoffnungen.

Die Notzinger starteten gut in das Spiel und so gewann Fode/Schrägle ihr Doppel gegen Braun/Hack verdient mit 3:1. Die beiden anderen Doppelpaarungen Krebs/Weihing und Frech/Knor verloren jeweils. Der gestrig erfolglos gebliebene Fode konnte heute eine bessere Leistung abrufen und setzte sich im Entscheidungssatz gegen Braun durch. Krebs hatte gegen den Routinier Schade keine Chancen. Das wieder starke mittlere Paarkreuz steuerte einen weiteren Punkt für die Notzinger bei. So setzte sich Frech mit 3:0 gegen Torregrossa durch. Der starke Schrägle wurde von Scholz im 4. Satz nieder gekämpft. Im hinteren Paarkreuz folgten zwei Siege durch Weihing (3:2 gegen Winter) und Knor (3:0 gegen Hack). So stand es überraschender Weise 5:4 für Notzingen! Aber trotz der Euphorie konnte das vordere Paarkreuz keine weiteren Punkte beisteuern. Fode und auch Krebs verloren jeweils mit 3:0. Frech tat sich gegen Scholz schwer und kämpfte vergeblich gegen die drohende Niederlage an. So stand am Ende eine 1:3 Niederlage. Nach schlechtem Start in die zweite Hälfte stand es nun 7:5 für Weilheim und es schien, als würde sich der Favorit durchsetzen. Doch da hatte Schrägle etwas dagegen und gewann sein Spiel mit 3:1 gegen Toregrossa. Bärenstark zeigte sich erneut das hintere Paarkreuz! Weihing und Knor gewannen jeweils mit 3:0 und so war man vor dem Schlussdoppel plötzlich mit 8:7 in Führung und hatte den ersten Punkt der Saison in der Tasche oder war sogar der Sieg heute möglich!? Doppel 1 war wie schon in Reudern Fode/Schrägle. Sie versuchten alles gegen Schade/Torregrossa, aber am Ende war es dann vielleicht doch die Erfahrung von Schade, die die Notzinger verunsicherte und so verlor man mit 3:0.

Am Ende war es für die 4.Mannschaft aber völlig egal, denn man holte sich den ersten Punkt nach 6 Niederlagen in Folge und das gegen eine Mannschaft, die mit Sicherheit um den Aufstieg mitspielen wird!

Am vergangenen Donnerstag war man beim Mitaufsteiger SV Reudern zu Gast. Die Reudener schlagen sich im Gegensatz zu unserer 4. Mannschaft besser in der Kreisliga A, da sie bereits 2 Siege verbuchen konnten. Für die Notzinger lief es zunächst nicht gut. Sowohl das Doppel Fode/Schrägle, als auch Krebs/Utzt mussten sich mit 3:0 geschlagen gegeben. Doch Frech/Weihing, Jonas machten es besser und gewannen mit 3:1 gegen Pfeffer/Eisert. Am vorderen Paarkreuz verlor Krebs mit 3:1 gegen Richter und der schwache Fode sogar mit 3:0 gegen Besemer. Im mittleren Paarkreuz sollte dann eine Wende folgen. So gewann Schrägle noch nach einem 0:2 mit 3:2 gegen Zippel und Frech nach 2:0 Führung, knapp mit 3:2 gegen Pfeffer. Auch Utzt erwischte einen guten Tag und setzte sich gegen Eisert nach 4 Sätzen durch. DIe Notzinger zeigten Moral und glichen somit zum 4:4 aus. Nach einem spannenden Kampf musste sich Weihing, Jonas mit 12:10 im Entscheidungssatz Rokenbauch geschlagen geben. Dann kam wieder das schwache vordere Paarkreuz dran, in dem zuletzt Fode meisten einen Punkt beisteuren konnte, doch heute sollte es ohne Erfolg bleiben und so verlor er auch sein 3. Spiel am heutigen Tag mit 3:1. Krebs, der zuletzt eine Bilanz von 0:7 vorwies, zeigte Fode wie man gegen Besemer spielt und gewann im Entscheidungssatz mit 12:10. Frech verlor anschließend gegen Zippel mit 3:1 und der bärenstarke Schrägle erkämpfte sich im 5. Satz den verdienten Sieg. Eisert blieb auch gegen den zweiten Notzinger ohne Erfolg und so setzte sich Weihing mit 3:2 durch. Auf Reudener Seite war Rokenbauch heute nicht zu stoppen! Auch Utzt musste sich mit 3:1 geschlagen geben. Vor dem entscheidenen Schlussdoppel war man also mit 8:7 im Rückstand. Das Doppel Fode/Schrägle spielte gut auf und erkämpfte sich gegen Besemer/Rokenbauch eine 2:1 Führung. Im 4. Satz erwischte man einen guten Start, auch weil Fode wieder zu seiner Form fand und war mit 6:3 in Führung gegangen. Doch die Reudener nahmen ein Timeout und spielten danach gut auf, sodass sie sich diesen Satz mit 11:9 holen konnten. In einem spannenden Entscheidungssatz setzten sie sich dann mit 12:10 durch. Bei den Notzingen konnte man die riesige Enttäuschung aus den Gesichtern lesen. Fode war am heutigen Tag der Unglücksrabe, da er 4 Punkte den Reuderern beisteurte. Schrägle war der beste Notzinger mit 2 Siegen und 2 Niederlagen und einer harten Arbeit, denn er musste am heutigen Abend ganze 18!! Sätze spielen.

 

Anstehende Termine

Mai
29

29.05.2019, 19:30 - 20:30

Mai
31

31.05.2019,

Jul
7

07.07.2019, 9:00 - 20:00

Training

Mi 17-18 Uhr Anfänger
Mi 18-20 Uhr Schüler/Jugend
Mi 20-22 Uhr Erwachsene

Fr. 18-20 Uhr Schüler/Jugend
Fr. 20-22 Uhr Erwachsene

Letzte Bildergalerie

Sponsoren

zink logo