Die Meisterschaftsfeier der Herren I musste nach dem Spiel gegen den VFL Kirchheim IV noch verschoben werden. Grund dafür war die 6:9 Niederlage, welche eingesteckt werden musste. Gegen die im Voraus bereits als sehr stark einzuschätzenden Gegner verliefen fanden die Notzinger auch fast nie zu ihrer Form. Nach den Eingangsdoppeln lag man bereits 0:3 zurück. Diesen Rückstand konnte man über den Spielverlauf nie wieder schließen. Lediglich Grimm mit zwei klaren 3:0 Siegen im Einzel war in bewährter Form. Nach schleppendem Start (0:2 Satzrückstand) konnte sich auch Zinßer noch berappeln und zwei Einzelsiege beisteuern. Rataj und Maier komplettierten mit einer 1:1 Bilanz die 6 Notzinger Punkte. Im hinteren Paarkreuz lief bei Nöfer und Schmid gar nichts zusammen, in 4 Spielen konnten lediglich 2 Sätze gewonnen werden.

Damit geht es am letzten Spieltag gegen den 3. Platzierten TV Bissingen und am letzten Spiel von unserem zukünftigen Auswander Simon Maier nochmal um die Meisteschaft in der Bezirskliga.

Update: Der TV Bissingen hat das Spiel am nächsten Samstag, 14.04. abgesagt da sie nicht genügend Spieler zusammen bekommen. Mit einer 9:0 Wertung des Spiels sind die Herren I damit doch und ohne "Showdown" vorzeitig Meister.

Weiterhin von Platz 1 der Tabelle kann die erste Herrenmannschaft grüßen. Zum Ende der Vorrunde und Beginn der Rückrunde kam man jedoch in ein paar Spielen etwas in straucheln. So verbucht man inzwischen 22:6 Punkte und hat nur noch einen Punkt Vorsprung vor dem Zweitplatzierten (Kirchheim). Da man die gesamte Runde jedoch kaum komplett spielen konnte, ist die Tabellenführung trotzdem noch respektabel. Am Wochende konnte mit einem 9:1 Sieg gegen stark Ersatz geschwächte Hochdorfer noch einmal ein entspannter Sieg eingefahren werden, bevor es mit den kommenden 3 Auswärtsspielen in die heiße Phase der Meisterschaft geht. Mit der knappen Tabellenführung fällt die Entscheidung in der Meisterschaft erst in den letzten 2 Spielen gegen die direkten Verfolger Kirchheim und Bissingen.

Mit einer 3:9 Niederlage beenden die Herren I die laufende Spielsaison. In der Partie war man nur in den Doppeln und im vorderen Paarkreuz konkurrenzfähig. Neben einem Sieg aus den Doppeln durch Nöfer/Maier konnten in den Einzeln nur Rataj und Zinßer mit einer jeweiligen 1:1 Bilanz den Hausherren paroli bieten. Alle anderen Einzel wurden relativ deutlich von den Kirchheimern gewonnen.

Mit einer Niederlage im letzten Spiel steht der TTV Zell II endgültig als erster Absteiger in der Liga fest. Die Herren I werden damit in 2 Wochen in Lichtenwald (Samstag 06.05.2017) in der Relegation um den Verbleib in der Bezirksliga spielen.

 H1 Kirchheim 04 2017 1

Maier im Einzel gegen Kirchheim

Gegen die Gäste aus Aichtal startete man im vorletzten Spiel der Saision das erste mal mit einer 2:1 Doppelführung. Zinßer/Schmid sowie Maier/Nöfer konnten ihre Doppel für die Notzinger entscheiden. Danach ging im Einzel allerdings gar nichts mehr. Zwar wurden akzeptable Spiele geliefert, die Notzinger haderten jedoch trotzdem oft mit ihrer eigenen Spielweise und ließen so einige Chancen und auch Matchbälle liegen. Erst als als Spiel im Prinzip schon zu Ende war, konnte Zinßer noch einen sehr knappen 3:2 Einzelsieg einfahren. Am Nebentisch konnte Maier jedoch mit einer ebenso knappen Niederlage dann das 3:9 Endergebnis nicht mehr verhindern. Auch Schmid hatte in seinem zweiten Einzel bereits einen weiteren Punkt gesichert, der damit jedoch nicht mehr für das Endergebnisrelevant war. Insgesamt war hier deutlich mehr drin, vor allem wenn man bedenkt, dass man in der Vorrunde ohne Rataj und Maier sogar ein 4:9 heraus spielte.

Im Abstiegskampf hat die erste Mannschaft mit einem 8:8 in Plattenhardt einen Punkt gegen den Abstieg ergattert und steht damit auf einem Relegationsplatz. Dabei hätte durchaus noch mehr rausspringen können. Das Doppel Maier/Nöfer und die Einzel von Rataj und Hauff wurden allesamt nur mit 2 Punkten Unterschied im 5. Satz für Plattenhardt entschieden. Nur Maier konnte ebenso knapp eine Partie für sich entscheiden. Somit konnte sich kein Team einen Vorsprung erarbeiten. Mit 2 verlorenen Spielen im hinteren Paarkreuz kamen die Herren I dann sogar noch mit 7:8 vor dem Schlußdoppel ins hintertreffen. Doch das Doppel von Zinßer/Schmid hielt das Einser-Doppel der Gäste mit einem 3:0 Sieg problemlos in Schach und sicherte so den so wichtigen 8:8 Endstand und wichtigen Relegationspunkt.

Sofern der ebenfalls Abstiegsbedrohte TTV Zell II in seinen letzten 2 Saisionspielen nicht mehr punkten kann, hat man somit die Chance, sich mit der Relegation im Mai in der Bezirksliga zu halten.

Additional information