Gegen den TSV Frickenhausen konnten die Herren I mit 9:5 die Oberhand behalten. Nach den Eingangsdoppeln und einem 0:3 Rückstand sah das allerdings noch ganz und gar nicht nach einem erfolgreichen Spieltag aus. Jedoch konnte man mit den ersten Einzeln durch Grimm, Rataj und Zinßer zum 3:3 ausgleichen und durch einen weiteren Sieg von Nöfer sogar mit 4:3 in Führung gehen. Im weiteren Verlauf gab man die Führung nicht wieder aus der Hand und musste nur noch 2 Einzelpunkte von Rataj und Schmid abgeben. Die Notzinger Punkte erspielten Grimm (2), Rataj (1), Zinßer (2), Nöfer (2), Schmid (1) und Knapp (1).

Eine äußerst knappe Niederlage mussten die Herren I bei den Heimherren in Donzdorf einstecken. Ausschlaggebender Effekt war hier sprichwörtlich der Heimvorteil. Alle fünf Spiele, welche über 5 Sätze gingen, wurden von Donzdorf gewonnen. Besonders schmerzhaft dabei war vor allem das Schlußdoppel, welches eine 2:0 Satzführung noch abgeben musste. In den Einzeln war vor allem Grimm wie gewohnt in Bestform und steuerte mit seinen 2 Einzeln und dem Eingangsdoppel 3 Punkte bei. Die weiteren Punkte holten Rataj, Nöfer, Schmid und das Doppel Nöfer/Hägele.

Gegen den Tabellenletzten aus Wendlingen konnten die Herren I den Aufwärtstrend fort setzen und einen 9:3 Sieg einfahren. Trotz des in Wendlingen noch gespielten Zelluloid Balls (im Gegensatz zum in Notzingen seit dieser Saison gespielten Plastikballs) und diesbezüglicher leichter Unsicherheit zu Spielbeginn, konnten die Notzinger ihre Spiele relativ problemlos gewinnen. Lediglich Rataj im vorderen Paarkreuz haderte mit seinem Spiel und musste zwei 2:3 Niederlagen in seinen Einzeln verkraften. Außer dem Doppel von Nöfer/Hägele blieben dies jedoch die einzigen Niederlagen. Grimm (2), Zinßer (2), Nöfer (1), Schmid (1) und Ersatzmann Hägele (1) konnten in ihren Einzeln die weiteren Punkte einfahren. Mit 5:5 Punkten steht man nun in der Tabelle völlig unerwartet recht gut da. Und mit Donzdorf IV kommt im nächsten Spiel ein weiterer Gegner aus dem Tabellenkeller nach Notzingen angereist, welcher nach den zuletzt gezeigten Leistungen schlagbar ist.

Herren I Wendlingen 2018 10 20 08  Herren I Wendlingen 2018 10 20 12 Herren I Wendlingen 2018 10 20 14

Mit einem völlig überraschend und klaren 9:3 Heimsieg gegen den TTC Aichtal setzten die Herren I, nach dem unentschieden von letzter Woche, ihren positiven Trend fort. Auch wenn die Gäste ohne ihre Nummer 1 antraten, hatte man sich im Vorfeld nicht allzu viele Chancen ausgerechnet. Während des Spiels wurde jedoch auch schnell klar, dass fast alle Aichtaler nicht gerade ihren Sahnetag erwischt hatten, so dass die Notzinger in diesem Spiel locker mithalten konnten. Zinßer und Knapp (welcher seinen ersten regulären Einsatz in dieser Runde hatte) konnten so auch jeweils 0:2 Satzrückstände noch in Siege umwandeln. Vor allem das vordere Paarkreuz mit Grimm und Rataj war gar weit überlegen und konnten mit Doppel und ihren Einzeln ganze 5 Punkte beisteuern. Im nächsten Spiel gegen den Tabellenletzten Wendlingen gilt es nächste Woche nun, diese Leistung zu bestätigen.

Nach 2 Niederlagen in den ersten Saisonspielen (2:9 gegen Neckartenzlingen und 5:9 gegen Donzdorf) konnte ein unerwarteter Punktgewinn beim 8:8 Unentschieden gegen Neuhausen erspielt werden. Da man mit 2 Ersatz antreten musste und der Gegner im oberen Tabellendrittel angesiedelt ist, ist der Punktgewinn besonders hoch anzurechnen. Im Schlußdoppel hatte man sogar einen Sieg vor Augen, verpasste das jedoch mit einer 2:3 Niederlage. Die zwei Notzinger Ersatzspieler Dennis Fode und Mark Hägele (für Knapp und Nöfer) zeigten dabei hervorragende Leistungen. Hägele konnte beide Einzel gewinnen, Fode musste sich im Doppel (mit Hägele) und in einem Einzel lediglich im 5. Satz geschlagen geben. In Spitzenform ist derweil das vordere Paarkreuz mit Grimm und Rataj, welche mit ihrem Eingangsdoppel und 4 Einzelsiegen ganze 5 Punkte beisteuern konnten.

Additional information