Zwei Tage nach dem Desaster in Weilheim kam der TTV Dettingen III zu Herren VI nach Notzingen. Diesmal lief es in den Eingangsdoppeln besser. Mit einer 3:0 Führung für Notzingen ging es in die Einzel. Am vorderen Paarkreuz konnte sich Böbel mit 3:2 gegen Kern durchsetzen. Gugel hatte Pech, er verlor alle drei Sätze in der Verlängerung. In der Mitte verspielte Gabriel eine 2:1 Führung gegen Hörz. Markus Barz hat zur Zeit einen Lauf. Seinen Gegner Reichle schlug er 3:0. Auch am hinteren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Wolfgang Barz gewann gegen Schneider. Zu Beginn der zweiten Spielhälfte verlor Böbel gegen Meyer und Gugel erkämpfte sich einen Zittersieg gegen Kern. Im fünften Satz hatte er beim 12:10 das bessere Ende für sich. Gabriel holte den achten Punkt für Notzingen mit seinem 3:1 Sieg gegen Reichle. Durch die Niederlagen von Wolfgang und Markus Barz konnten die Dettinger die Notzinger Führung auf 8:6 verkürzen. Barth ließ aber beim 3:0 im letzten Einzel gegen Schneider nichts mehr anbrennen und holte den neunten Punkt für Notzingen. Am Ende war es die geschlossene Mannschaftsleistung die den Notzingern den Sieg brachte.

Additional information