Fast dreieinhalb Stunden mussten die Herren VI des TTC gegen den TV Unterlenningen III kämpfen bis der 9:7 Sieg feststand. Nach den Doppeln waren die Notzinger durch Siege von Böbel/Barth und Heinz Barz/Wolfgang Barz mit 2:1 in Führung. In der ersten Spielhälfte wurden an jedem Paarkreuz die Punkte geteilt. Für Notzingen waren Gugel, Heinz Barz und Markus Barz die Punktelieferanten. In der zweiten Spielhälfte zeigte sich das 1. Paarkreuz von seiner besten Seite. Gugel und Böbel gewannen ihre Spiele jeweils mit 3:0. In den restlichen vier Spielen konnte sich aber nur noch Gabriel durchsetzen. Er drehte einen 2:0 Rückstand gegen Rauscher noch in einen 3:2 Sieg. Beim Stand von 8:7 mussten im Schlußdoppel Gugel/Markus Barz gegen Bauer/Gschwind antreten. Die beiden Notzinger gewannen das Spiel mit 3:1 und holten damit den neunten Punkt für Notzingen. Gugel war der beste Notzinger und hat drei Punkte zum Erfolg beigesteuert.

Zwei Tage nach dem Desaster in Weilheim kam der TTV Dettingen III zu Herren VI nach Notzingen. Diesmal lief es in den Eingangsdoppeln besser. Mit einer 3:0 Führung für Notzingen ging es in die Einzel. Am vorderen Paarkreuz konnte sich Böbel mit 3:2 gegen Kern durchsetzen. Gugel hatte Pech, er verlor alle drei Sätze in der Verlängerung. In der Mitte verspielte Gabriel eine 2:1 Führung gegen Hörz. Markus Barz hat zur Zeit einen Lauf. Seinen Gegner Reichle schlug er 3:0. Auch am hinteren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Wolfgang Barz gewann gegen Schneider. Zu Beginn der zweiten Spielhälfte verlor Böbel gegen Meyer und Gugel erkämpfte sich einen Zittersieg gegen Kern. Im fünften Satz hatte er beim 12:10 das bessere Ende für sich. Gabriel holte den achten Punkt für Notzingen mit seinem 3:1 Sieg gegen Reichle. Durch die Niederlagen von Wolfgang und Markus Barz konnten die Dettinger die Notzinger Führung auf 8:6 verkürzen. Barth ließ aber beim 3:0 im letzten Einzel gegen Schneider nichts mehr anbrennen und holte den neunten Punkt für Notzingen. Am Ende war es die geschlossene Mannschaftsleistung die den Notzingern den Sieg brachte.

Gegen die starken Weilheimer hatten die Herren VI im gesamten Spielverlauf keine Chance das Ergebnis etwas besser zu gestalten. Die drei Eingangsdoppel wurde ohne große Gegenwehr verloren. Am vorderen Paarkreuz gingen beide Spiele an Weilheim. Böbel schaffte es gegen Ost in den fünften Satz den er aber deutlich verlor. In der Mitte konnte sich Markus Barz gegen Jurk durchsetzen und den einzigen Punkt für Notzingen holen. Bei der 9:1 Niederlage wurde den Herren VI ihre Grenzen aufgezeigt.

Die Herren VI starten mit einem deutlichen 9:3 Sieg gegen den TSV Ötlingen in die neue Runde. Nach den Doppeln waren die Notzinger durch Siege von Gabriel/Wolfgang Barz und Böbel/Barth mit 2:1 in Führung. Die Führung wurde durch Gabriel, Böbel und Wolfgang Barz auf 5:1 ausgebaut. Durch die Niederlagen von  Markus Barz und Frommer war die Führung auf 5:3 geschmolzen. Barth gewann das letzte Einzel der ersten Spielhälfte gegen Hauser. Auch in der zweiten Spielhälfte waren Gabriel, Böbel und Wolfgang Barz für ihre Mannschaft erfolgreich und stellten den 9:3 Sieg sicher.

Gegen den TSV Ötlingen, der einen Platz hinter den Herren VI des TTC in der Tabelle steht, konnten die Notzinger einen nie gefährdeten 9:2 Sieg erzielen. Wie bereits im Spiel gegen den TV Unterlenningen waren auch gegen den TSV Ötlingen die beiden Spieler Gugel und Böbel die besten Notzinger. Die beiden waren mit sechs Punkten maßgeblich am Sieg beteiligt.

coronainfo

Spiel- und Trainingsbetrieb ist ab 30.10.2020 (bis vorerst Mitte Feb. 2021) ausgesetzt!!

Weitere Infos siehe hier.

Anstehende Termine

Feb
6

06.02.2021, 19:30 - 22:30

Mai
31

31.05.2021,

Nov
30

30.11.2021,

Training

Mi 17-18 Uhr Anfänger
Mi 18-20 Uhr Schüler/Jugend
Mi 19:30-22 Uhr Erwachsene

Fr. 18-20 Uhr Schüler/Jugend
Fr. 19:30-22 Uhr Erwachsene

-> Training aktuell (30.10.-30.11.) ausgesetzt wegen Corona

Letzte Bildergalerie

Sponsoren

zink logo