Gegen den TSuGV Grossbettlingen II war für die Herren IV des TTC ein Punkt möglich. Die schwachen Doppel der Notzinger waren aber ausschlaggebend dafür das es zu keinem Unentschieden gegen den Tabellendritten kam. Nur eins der vier Doppel konnten die Notzinger gewinnen. Hübner/Zoch gewannen gegen Lindner/Kalmbach im Entscheidungssatz. Im ersten Einzel musste Frech gegen Mayer über die volle Distanz gehen. Nach zwei Sätzen sah Frech, der viel zu aktiv war, wie der sichere Verlierer aus. Ab dem dritten Satz war er geduldiger und konnte den Satz deutlich mit 11:3 gewinnen. Durch seine ruhige und kluge Spielweise brachte er Mayer total aus dem Konzept und holte den zweiten Punkt für Notzingen. Außer Zoch, der 3:1 gegen Koselka gewann, konnte kein Notzinger mehr einen Punkt in der ersten Spielhälfte holen.
In der zweiten Spielhälfte gingen am vorderen Paarkreuz beide Spiele verloren. Beim Stand von 8:3 brauchten die Grossbettlinger nur noch einen Sieg um das Spiel zu ihren Gunsten zu beenden. Die Notzinger gaben sich aber noch nicht geschlagen. Durch vier Siege in Folge wurde der Rückstand auf 8:7 verkürzt. Frech/Strähle konnten im Schlußdoppel aber nichts ausrichten und verloren 3:0 gegen Rist/Hanak. Der beste Notzinger war Zoch der beide Einzel und sein Doppel mit Hübner gewann. 

coronainfo

Ab 11. Juni 2021 ist der Trainingsbetrieb wieder möglich, Details dazu
siehe hier.


Anstehende Termine

Nov
30

30.11.2021,

Feb
5

05.02.2022, 19:30 - 22:30

Training

Mi 17-18 Uhr Anfänger
Mi 18-20 Uhr Schüler/Jugend
Mi 19:30-22 Uhr Erwachsene

Fr. 18-20 Uhr Schüler/Jugend
Fr. 19:30-22 Uhr Erwachsene

-> Training aktuell ausgesetzt wegen Corona

Letzte Bildergalerie

Sponsoren

zink logo