In ihrem zweiten Spiel musste die Vierte des TTC beim SV Reudern antreten. In den Eingangsdoppeln wären mit etwas Glück drei Punkte möglich gewesen. Leider verloren aber Graf/Mayer ihr Spiel im fünften Satz mit 14:16 und so wurden die Einzel mit einer 2:1 Führung für Notzingen begonnen. Am vorderen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Oliver Jakob verlor im Entscheidungssatz 13:11 gegen Zippel. Henzler spielte stark und gewann 3:0 gegen Rokenbauch. Auch in der Mitte wurden die Punkte geteilt. Mayer war schnell mit 2:0 gegen Olaf im Rückstand. Mit einem Kraftakt schaffte er den 2:2 Ausgleich. Im fünften Satz hatte er aber wieder das nachsehen und verlor. Graf musste gegen Einhoff ebenfalls über fünf Sätze gehen. In Entscheidungssatz setzte er sich mit 11:8 durch. Das hintere Paarkreuz war an diesem Tag gut in Form. Michael Jakob und Herz gewannen ihre Spiele jeweils mit 3:0.
Mit einer beruhigenden 6:3 Führung für Notzingen begann die zweite Spielhälfte. Henzler musste sich gegen Zippel mächtig anstrengen. Er drehte einen 1:2 Rückstand noch in einen 3:2 Sieg um. Oliver Jakob holte mit seinem 3:1 gegen Rokenbauch den achten Punkt. Graf ließ in seinem Spiel gegen Olaf nichts mehr anbrennen und holte mit seinem 3:0 den neunten Punkt.  

Bereits in ihrem zweiten Spiel in der Kreisliga, gegen die SF Wernau, musste die erste Mannschaft des TTC Notzingen erkennen das die Bäume nicht in den Himmel wachsen.
Nach den Eingangsdoppeln war die Welt noch in Ordnung. Die Notzinger gingen durch Siege von Grimm/Zinßer gegen Reisberger/Schanz und Maier/Schmid gegen Bohl/Foh mit 2:1 in Führung. Am vorderen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Grimm war mit 3:1 gegen Bertele erfolgreich, während Zinßer mit dem gleichen Ergebnis gegen Schuster verlor. Die Mitte war gut drauf und gewann beide Spiele. Nöfer gewann gegen Reisberger 3:0 und Rataj besiegte Schanz ebenfalls mit 3:0. Am hinteren Paarkreuz war aber für Notzingen nichts zu holen. Mit einer knappen 5:4 Führung für Notzingen war die erste Spielhälfte beendet.
Zu Beginn der zweiten Spielhälfte hatte Grimm gegen Schuster einen guten Start und war schnell mit 2:0 in Führung. Nach den zwei 11:9 Niederlagen in den Sätzen drei und vier, zeigte er im fünften Satz wieder was er kann. Mit 11:8 holte er den sechsten Punkt für Notzingen. Zinßer der sich zur Zeit in einem Formtief befindet, verlor auch sein zweites Einzel mit 1:3 gegen Bertele. Rataj konnte gegen Reisberger nichts ausrichten und verlor 1:3. Besser machte es Nöfer. Er gewann auch sein zweites Einzel. Mit 3:1 war er gegen Schanz erfolgreich. Am hinteren Paarkreuz waren die Wernauer den Notzingern überlegen. Auch in der zweiten Spielhälfte gingen beide Punkte nach Wernau. Mit einem 7:8 Rückstand für Notzingen ging es in das Schlußdoppel. Grimm/Zinßer konnten sich nur in einem Satz gegen das Wernauer Doppel Schuster/Bertele durchsetzen. Nach dieser 7:9 Niederlage war erst mal Wundenlecken angesagt. Man kann nur hoffen das Zinßer und das hintere Paarkreuz im nächsten Spiel wieder besser aufgelegt sind um eine weitere Niederlage zu verhindern. 

Anstehende Termine

Mai
31

31.05.2022,

Jun
29

29.06.2022,

Jul
3

03.07.2022, 9:30 - 18:00

Training


Mi 18-20 Uhr Schüler/Jugend
Mi 19:30-22 Uhr Erwachsene

Fr. 18-20 Uhr Schüler/Jugend
Fr. 19:30-22 Uhr Erwachsene

Letzte Bildergalerie

Sponsoren

zink logo