Am Freitag abend musste die erste auswärts in Kemnat antreten. Der Start in den Doppeln wurde dabei etwas verschlafen. Grimm/Zinßer fanden nicht ins Spiel und unterlagen 1:3. Rataj/Nöfer machten es nur bis zur 2:0 Satzführung besser, unterlagen dann jedoch noch mit 2:3. Lediglich Maier und der erneut für den fehlenden Schmid spielende Friedl gewannen mit 3:0.

Da Kemnat vor allem mit einem starken vorderen Paarkreuz antritt war Wachsamkeit angesagt um nicht einem Rückstand hinterher zu rennen. So musste Zinßer dann auch trotz gutem Spiel eine 1:3 Niederlage einstecken. Besser machte es Grimm bei seinem 3:1. Danach war erneut auf die starke Mitte verlass. Rataj gewann sicher 3:0, Nöfer nach einer 2:0 Führung und darauf folgendem Durchhänger zum 2:2 dann doch noch mit 3:2, womit auch die erste Notzinger Spielführung mit 4:3 eingespielt wurde. Im hinteren Paarkreuz musste sich Maier erst auf seinen Gegner einstellen, gewann nach verlorenem ersten Satz dann aber mit 3:1. Friedl konnte seinen Gegner nur im dritten Satz unter Kontrolle halten und verlor 1:3.

Im Spitzeneinzel verlor Grimm den ersten Satz. Der zweite Satz ging dann knap mit 17:15 an Grimm, von da konnte er das Spiel in die Hand nehmen und gewann 3:1. Mit dem gleichen Ergebnis gewann Zinßer sein zweites Einzel. Der Mitte war es vorbehalten, die letzten 2 Punkte einzufahren, welche auch jeweils von Nöfer und Rataj mit 3:0 geliefert wurden.

Die Einzelergebnisse gibt es hier.

Am Sonntag den 14.10. musste die zweite Mannschaft des TTC gegen den TV Hochdorf III antreten. Nach der Papierform der beiden Mannschaften war für die Notzinger ein Sieg Pflicht.
In den Doppeln hatten die Notzinger einen schlechten Start. Nur Friedl/Kälberer konnten sich mit 3:0 gegen Herb/Hess durchsetzen. Am vorderen Paarkreuz wurde durch Kälberer und Friedl zwei sichere Punkte für Notzingen geholt. In der Mitte hatte Siegler seinen Gegner Hess in den ersten zwei Sätzen sicher im Griff. Im dritten Satz versäumte er es den Sack zuzumachen. Diese 11:13 Niederlage baute seinen Gegner auf und Siegler konnte den Ausgleich zum 2:2 nicht verhindern. Im Entscheidungssatz kassierte Siegler eine bittere 13:11 Niederlage. Ein schon sicher geglaubter Punkt war damit verloren. Dannenmann führte gegen Krammer mit 2:0 bevor er sich im dritten Satz eine Auszeit nahm. Erst beim Stand von 10:1 für seinen Gegner wachte er auf. Mit einer unglaublichen Leistungssteigerung holte er sich den Satz noch mit 12:10 und ließ einen fassungslosen Gegner an der Platte zurück. Auch am hinteren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Hauff war für Notzingen mit 3:1 gegen Beckel erfolgreich.
Mit einer knappen 5:4 Führung starteten die Notzinger in die zweite Spielhälfte. Friedl verspielte eine 2:1 Führung gegen Gutmann und verlor. Mit Kälberer hatten die Notzinger aber einen Spieler in ihren Reihen auf den sie sich verlassen konnten. Er gewann 3:0 gegen Herb. Die Mitte der Notzinger war in zweiten Spielhälfte gut aufgelegt. Dannenmann und Siegler holten die Punkte sieben und acht. Veil fand kein Mittel gegen Beckel und verlor 2:3. Hauff tat sich schwer gegen Vöhringer. Erst im fünften Satz hatte er seinen Gegner im Griff und holte mit dem 11:5 den neunten Punkt für Notzingen. Kälberer, Dannenmann und Hauff waren die Garanten für den Sieg gegen Hochdorf.    

Anstehende Termine

Mai
31

31.05.2022,

Jun
29

29.06.2022,

Jul
3

03.07.2022, 9:30 - 18:00

Training


Mi 18-20 Uhr Schüler/Jugend
Mi 19:30-22 Uhr Erwachsene

Fr. 18-20 Uhr Schüler/Jugend
Fr. 19:30-22 Uhr Erwachsene

Letzte Bildergalerie

Sponsoren

zink logo