Unser Daniel Herz hat es doch geschafft. Er war die treibende Kraft die den Besuch unserer Freunde vom ThSV Wünschendorf ermöglicht hat. Leider war es nur einem kleinen Häufchen von 5 Personen möglich nach Notzingen zu kommen. Dafür war das Wiedersehen um so herzlicher. Am Freitag Abend fand noch ein kleines Training statt. Den Abend ließ man bei einer Pizza im Aspen ausklingen.
Am Samstag Vormittag war eine Wanderung auf die Teck geplant. Bei herrlichen Wetter fand man sich Morgens bei unserem Kameraden Uli in Owen ein. Uli ließ es sich nicht nehmen und dopte uns und die Freunde von Wüschendorf mit einem Owener Kirschwässerle. Leicht beschwingt ging es nun auf die Burg. Oben angekommen wurden wir alle mit einem herrlichen Ausblick für den beschwerlichen Aufstieg belohnt. Nach dem Mittagessen ging es dann nach Notzingen in die Sporthalle. Beim Freundschaftsspiel waren die auf der Teck angefutterten Pfunde schnell wieder weg. Das Ergebnis des Spiels war zweitrangig den an diesem Tag gab es nur Gewinner. Der Abend wurde dann mit grillen im Hennahäusle bei unserem Kameraden Wilfried abgeschlossen.
Am Sonntag war noch ein Besuch des Dätscherfestes geplant. Rene ließ sich trotz der grossen Schlange am Dätscherstand nicht entmutigen und stellte sich in die Reihe. Nach einer dreiviertel Stunde kam er freudestrahlend mit einer handvoll Dätscher an den Platz zurück. Bei einem kühlen Bier wurden die Dätscher rasch verzehrt. Danach aber mussten sich die Kameraden von Wünschendorf auf die Heimreise machen. Auch dieses mal, wie bereits in 2011, versprach man sich im nächsten Jahr wieder ein Freundschaftsspiel zu organisieren.

Additional information