Im letzten Spiel der Vorrunde mussten die Herren V beim ungeschlagenen Tabellenführer TV Bissingen IV antreten. Die Notzinger hatten einen guten Start, brachten die Bissinger aber auch mit einer 4:1 Führung nicht aus der Ruhe. Die vier Punkte wurden durch die Doppel Fode/Michael Jakob und Graf/Mayer und den zwei Siegen am vorderen Paarkreuz, Fode 3:0 gegen Schmeider und Michael Jakob 3:2 gegen Ulmer, eingefahren. Nach dieser überraschenden Führung kam aber eine Durststrecke mit 6 Niederlagen in Folge. Durch die Siege von Frech und Graf konnten die Notzinger noch Ergebniskosmetik betreiben. Mit 6:9 war das Ergebnis besser als zu Beginn des Spiels erwartet.     

Eine schwache Vorstellung zeigten die Herren V gegen den Tabellenletzten TSV Holzmaden II. Auf dem Papier waren die Notzinger den Holzmadenern klar überlegen, aber im Spiel war davon nichts zu sehen. Die Doppel konnten mit einer knappen 2:1 Führung abgeschlossen werden. Durch drei Einzelniederlagen in Folge wurde war aber die Führung verspielt. Durch Siege von Frech, Barth und Graf wurde die erste Spielhälfte mit 5:4 für Notzingen beendet. Fode holte mit einem Zittersieg (15:13 im fünften Satz) gegen Aldinger den sechsten Punkt. Durch Niederlagen von Frech und Michael Jakob war die Führung aber verloren. Durch Siege von Heinz Barz, Barth und dem überragenden Graf, der als einziger Notzinger beide Einzel und sein Doppel mit Barth gewann, war das Spiel mit 9:6 gegen Holzmaden gewonnen. Durch den Sieg gegen den TSV Holzmaden haben die Herren V den Anschluß an die drei vorderen Mannschaften gehalten und können immer noch um den Aufstieg mitspielen.

Gegen die TG Kirchheim II wuchs die fünfte Mannschaft des TTC über sich hinaus. Zu Beginn des Spiels sah es aber düster aus für die Mannen um Mannschaftsführer Frech. Nach den Doppeln waren die Notzinger mit 1:2 im Rückstand. Nur Frech/Barth gewannen gegen Merke/Reissig. Am vorderen Paarkreuz holte Fode gegen Merke den nächsten Punkt für Notzingen. Auch in der Mitte holten die Notzingen nur einen Punkt durch den Sieg von Frech gegen Traub. Am hinteren Paarkreuz verloren Mayer und Barth. Damit waren die Notzinger nach der ersten Spielhälfte mit 6:3 im Rückstand. Fode konnte in seinem zweiten Einzel gegen Müller nichts ausrichten und verlor mit 2:3. Mit Jakob begann aber eine Siegesserie die bis zu Schlußdoppel anhielt und den Notzingern den nicht mehr für möglich gehaltenen 9:7 Sieg bescherte. Frech war der beste Notzinger Spieler und konnte als einziger seine beiden Einzel gewinnen. 

Gegen den Tabellenführer TSV Jesingen IV bekamen die Herren V ihre Grenzen aufgezeigt. Bereits zu Spielbeginn in den Doppeln war zu sehen das für die Notzinger an diesem Abend kein Blumentopf zu gewinnen ist. Nur das Doppel Graf/Barth setzte sich mit 3:1 gegen Hübner/Stürzl durch. In den Einzeln gab es gleich 3 Niederlagen in Folge. Heinz Barz und Graf unterbrachen mit Ihren Siegen die Serie der Jesinger. Nach vier weiteren Niederlagen in Folge war das Spiel gegen den TSV Jesingen beendet. Nach dem Spiel gegen Jesingen sind die Herren V auf dem fünften Tabellenplatz der Kreisklasse C Gruppe 4 und dürften wohl mit dem Aufstieg sowie dem Abstieg nichts zu tun haben.

Gegen den TSV Ötlingen hatten die Herren V des TTC ein leichtes Spiel. In den Eingangsdoppeln machten sich aber Fode/Michael Jakob selber das Leben schwer. Nach einer 2:0 Führung verloren sie den Faden und fanden erst im fünften Satz, den sie mit 11:8 gewannen, wieder ins Spiel. Mayer war es vorbehalten das Spiel zu beenden. Nach einem holprigen Start im ersten Satz gegen Nytz konnte er aber das Spiel doch noch mit 3:0 gewinnen. Nach dem Spiel gegen Ötlingen bleiben die Herren V in der Tabellenmitte auf dem 4. Platz.

Additional information