Die Herren III des TTC waren die einzige Mannschaft des TTC Notzingen-Wellingen die an diesem Wochenende erfolgreich waren. Die Notzinger mussten ohne Friedl (verletzt) und Florian Hauff (verhindert) antreten und sind deshalb mit wenig Hoffnung auf einen Sieg nach Weilheim gefahren. Bei Weilheim fehlte aber Schade die Nummer eins und damit war der Spielausgang wieder offen. Das es am Ende ein 9:3 Sieg für die Herren III werden würde damit hatte kein Notzinger gerechnet. Nach den Eingangsdoppeln waren die Notzinger mit 2:1 in Führung. Hägele/Kälberer und Ladmann/Michael Jakob konten sich druchsetzen. In der ersten Spielhälfte gewannen die Notzinger fünf Einzel. Nur Ersatzmann Michael Jakob musste sich gegen Torregrossa geschlagen geben.
Mit einer deutlichen 7:2 Führung für die Notzinger ging es in die zweite Spielhälfte. Am vorderen Paarkreuz musste Hägele gegen Braun und Mögerle gegen Bernd Scholz antreten. Hägele verlor im fünften Satz gegen Braun mit 11:7 und Mögerle gewann in fünften Satz mit 11:9 gegen Bernd Scholz. Kälberer machte dann den Sack voll zu mit seinem 3:0 gegen Matthias Scholz. Die besten Notzinger waren Mögerle und Kälberer. Mögerle gewann seinen beiden Einzel am vorderen Paarkreuz und Kälberer gewann seine beiden Spiele in der Mitte. Da Kälberer aber auch sein Doppel mit Partner Hägele gewonnen hatte war er der erfolgreichste Notzinger Spieler an diesem Tag. Nach dem Spiel gegen den Tabellendritten TSV Weilheim sind die Herren III des TTC weiterhin ungeschlagener Tabellenführer der Kreisliga A Gruppe 4.    

Additional information