Eine äußerst knappe Niederlage mussten die Herren I bei den Heimherren in Donzdorf einstecken. Ausschlaggebender Effekt war hier sprichwörtlich der Heimvorteil. Alle fünf Spiele, welche über 5 Sätze gingen, wurden von Donzdorf gewonnen. Besonders schmerzhaft dabei war vor allem das Schlußdoppel, welches eine 2:0 Satzführung noch abgeben musste. In den Einzeln war vor allem Grimm wie gewohnt in Bestform und steuerte mit seinen 2 Einzeln und dem Eingangsdoppel 3 Punkte bei. Die weiteren Punkte holten Rataj, Nöfer, Schmid und das Doppel Nöfer/Hägele.

Additional information