Am Sonntag, den 15.09.2013,  fand zum 11. Mal  in den Räumlichkeiten der Gemeindehalle Notzingen der traditionelle  Kindersachenmarkt statt.

Pünktlich um 14.00 Uhr öffneten sich die Türen. Junge Familien, Opas, Omas – ein buntes Publikum nutzte die Möglichkeit zum Stöbern. Im breiten Angebot von gut erhaltener Kinderkleidung, Schuhe, Büchern und Spielsachen bis hin zu Kinderwagen, Hochstühle und Wippen konnte hier so manches Schnäppchen ergattert werden.

Danach ließ sich manch einer eine Tasse Kaffee und selbstgebackenen Kuchen schmecken. Selbst Ortsansässige Mitbürgerinnen/Mitbürger die keine Kinder oder schon große Kinder haben, erscheinen regelmäßig zu diesem Basar um ein paar Stücke Kuchen mit nach Hause zu nehmen.

Erwähnenswert ist auch, dass im Herbst der Bücherbasar parallel auf der Empore stattfindet. Hier hat so manches Buch einen neue Besitzer gefunden.

Abschließend waren alle Beteiligten der Meinung, dass dieser Basar rund ums Kind, nicht zuletzt dank der Mithilfe vieler Eltern und Jugendlichen, ein voller Erfolg war.

Auf diesem Wegen möchte sich der TTC Notzingen-Wellingen- Jugend- bei allen fleißigen Helfern, kreativen Kuchenbäckern und Organisatoren für ihre Unterstützung bedanken.

Kindersachenbasar09-2013-2 Kindersachenbasar09-2013-1

 

Zum Auftakt in die Saison 2012/2013 empfing die Notzinger Jungen U18 Mannschaft am 19.09.2012 den TSV Neckartailfingen in der eigenen Halle. Mit einer knappen ersten Hälfte machten die Notzinger Jungs den Auftakt doch noch mit einem eher schmeichelhaften 6:3 Sieg perfekt. Schon im zweiten Spiel trafen sie auf den Vorjahreskonkurrenten TV Bissingen. Mit zwei gewonnenen Doppeln und knappen Einzeln trennte man sich am Abend mit einem knappen 5:5. Im weiteren Spielverlauf der Hinrunde sollten die Jungs nun keinen Punkt mehr abgeben. Mit deutlichem 6:0 gegen den SPV.05 Nürtingen, TSGV Grossbettlingen, TG Nürtingen 2 und die Mannschaft des TSV Oberboihingen und weiteren 6:1 Siegen über den TB Neuffen, den SF Wernau und den TSV Jesingen erspielten sich die Notzinger mit lediglich 4 mehr gewonnenen Spielen gegenüber dem Konkurrenten TV Bissingen den 1. Platz. Diesen hauchdünnen Vorsprung galt es in der Rückrunde zu verteidigen.
Ebenso souverän wie in der Hinrunde bezwangen die Notzinger auch in der Rückrunde Gegner für Gegner. Nur die Paarungen gegen den TB Neuffen und den TSV Neckartailfingen gingen mit einem Ergebnis von 6:3 für unsere U18 etwas knapper aus. Im entscheidenden Spiel daheim gegen den TV Bissingen gingen die Jungs ebenfalls wieder mit zwei Doppelsiegen in Führung. Im Vorderen Paarkreuz baute Benjamin H. die Führung durch den Sieg über Andreas Wendling auf ein 3:0 aus. Alles sah nach einem Heimsieg und dem damit schon fast vorzeitig gesicherten Meistertitel aus. Doch überraschend fanden die Bissinger durch die Einzelsiege von Lenny Carle, Jan Hepperle, Marco Schröpfer und nochmals Lenny Carle zurück ins Spiel. Doch unsere Jungs gaben nicht auf und erkämpften sich mit zwei weiteren Einzelsiegen von Oliver J. und Marius U. den so wichtigen fünften Punkt. Durch das letzte verlorene Einzel von Dennis F. gegen Jan Hepperle endete das Spiel erneut wie auch schon in der Hinrunde mit 5:5.
Im restlichen Verlauf lies die Jugendmannschaft des TTC Notzingen - Wellingen keine weiteren Punkte auf der Strecke und wurde so knapp punktgleich mit jedoch 3 Spielsiegen mehr auf dem Konto erster und wurde damit Meister der Bezirksklasse Gr. 1. Den Meistertitel verdanken wir auch den beiden Ersatzspielern Steffen L. und Heiko M. die jederzeit eingesprungen sind und auch durch den einen oder anderen Sieg zum Titelgewinn beitragen konnten. In der nächsten Saison werden sich die Spieler somit in einer stark besetzten Bezirksliga beweisen müssen.

TrikotU18-2013

Blut gehört zu den wertvollsten Dingen, die ein Mensch geben kann. Bis heute ist es nicht gelungen, künstliches Blut herzustellen, um Leben zu retten. Sobald Menschen durch einen Unfall oder einen operativen Eingriff Blut verlieren, sind sie auf das Blut von Spendern angewiesen.

Aus diesem Grund veranstaltete der TTC Notzingen / Wellingen am 19.06.2013 in der Gemeindehalle eine Blutspendenaktion. Es war ein gutes Ergebnis, wenn man die tropischen Temperaturen an diesem Tag in Betracht zieht, den es floss nicht nur das Blut, sondern auch der Schweiß. Der TTC Notzingen/Wellingen bedankt sich bei den 100 Spendern. Als 100 Spenderin konnte Frau Knor aus Notzingen begrüßt werden, nicht zu vergessen wären auch die 8 mutige Erstspender. Nach getaner Arbeit bedankte sich Herr Daniel Schnell vom DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen GmbH für die gute Zusammenarbeit den ruhig verlaufenen Termin und das gute/lustige Klima unter den Helfern.

Bei allen Blutspenderinnen und Blutspendern wollen wir uns bedanken, dass Sie uns unterstützt haben und Ihr Blut kostenlos für ein gutes Essen gespendet haben.
Den Helferinnen und Helfern aus allen Bereichen ein herzliches Dankeschön.

Blutspende2013 001

 

Am Samstag dem 15.06.2013 fand die Kanutour für die Jugendlichen des TTC Notzingen statt. Um 8:30 Uhr traffen sich ca. 40 Teilnehmer an der Sporthalle Notzingen. Norbert der mit seiner Frau Anette die Kanutour organisiert hatte, teilte uns kurz den Tagesablauf mit und dann ging es auch schon los nach Öpfingen. Dort angekommen wartete schon der Veranstalter mit einem Bus auf uns. Während der Fahrt nach Munderkingen erfuhren wir einige intressante Daten über die Donau und welche Strecke (15,2 km) wir mit dem Kanu zurücklegen werden. Am Kanueinstieg in Munderkingen wurden die Ausrüstungen verteilt und die Teilnehmer den Booten zugewiesen. Vor der Abfahrt erhielten wir noch eine ausführliche Einweisung wie das Paddel zu bedienen ist und wie man sich bei der Durchfahrt von hereinragenden Bäumen verhalten soll. Nachdem alle ihre Schwimmwesten angebracht hatten ging es los. Das erste Teilstück ging bis Rottenacker zum dortigen Wehr. An dieser Stelle mussten die Kanus ca. 200 m zum nächsten Einstieg umgetragen werden. Anette hatte an der Umtragestelle ein Picknick vorbereitet. Neun Boote liefen nacheinander ein. Das zehnte Boot kam etwas später. Der Grund: Norbert und seine drei Leichtmatrosen hatten es vorgezogen einen Teil der Strecke schwimmend (man kann es auch kentern nennen) zurückzulegen. Nachdem die vier sich umgezogen hatten konnten sie auch bei den bereitgestellten Köstlichkeiten zulangen. Gestärkt wurde dann die restlichen 12 km in Angriff genommen. Während der Anfahrt auf Öpfingen hatten wir viel Zeit um die schöne Aussicht über das Ufer zu genießen. An der Ausstiegsstelle kannten viele kein halten mehr und stürzten sich in die Donau. Mit einem gemeinsamen Abendessen an der Ausstiegsstelle wurde der Tag abgeschlossen. Um 18:30 Uhr traten wir die Heimreise nach Notzingen an. An dieser Stelle möchte sich alle Teilnehmer recht herzlich bei den zwei Organisatoren Norbert und Anette bedanken, die für einen unvergesslichen Tag gesorgt haben.

Zum Schluß muss aber die Ehre von Norbert noch gerettet werden. Denn nicht nur er lernte die Donau kennen - nein - zwei weitere Boote fuhren einen Teil der Strecke mit dem Kiel nach oben. Es darf aber die Frage gestattet sein ob dieses Bad nicht dem warmen Wetter geschuldet war.

 

 kanu2013

 

Bildergalerie:

Am Sonntag, den 16.06.2013, fanden die diesjährigen Ligapokalfinale statt, bei denen sich unsere Mädels U12 erfolgreich qualifiziert hatten. Guwajrija Hasanovic, Lara Käser und Alexandra Friedl standen im Finale den Mädels vom SV Nabern gegenüber.
Nach dem ersten Durchlauf des Spielplanes, Stand es 3:1 für den SV Nabern. In den hart umkämpften Spielen konnten Lara Käser, mit einem 1:3, und Alexandra Friedl, mit einem 0:3, den Punkt nicht nach Hause bringen. Guwajrija Hasanovic machte es besser und konnte ihr erstes Spiel mit einem 3:2 für sich entscheiden. Das Doppel ging knapp mit einem 2:3 nach Nabern, damit waren die Notzinger mit 1:3 im Rückstand.

Pokal MU12 2013 3

Pokal MU12 2013 2

Vicki, Guwajrija, Lara, Alexandra und Lena

Unsere Mädchen gaben sich jedoch bei den Sommerlichen Temperaturen noch lange nicht geschlagen. Guwajrija Hasanovic gewann ihr zweites Spiel klar und deutlich mit 3:0 Sätzen. Auch Lara Käser, konnte nach einer guten Leistung ihr Spiel 3:0 gewinnen. Der Spielzwischenstand war nun 3:3 und somit war nur noch, für beide Teams, ein Punkt nötig um den Pokal in den Händen zu halten.
Alexandra Friedl ging in ihr letztes Spiel. Sie zeigte an der Platte eine gute Leistung und einen kämpferischen Willen. Leider musste sie sich nach harter Gegenwehr in vier Sätzen geschlagen geben. Die Mädchen haben in 7 Spielen gezeigt, dass sie durch konsequentes Training immer besser werden. Auch wenn es am Ende nicht ganz für Platz 1 gereicht hat, konnten sie mit ihrer Leistung zufrieden sein.


Fazit: Hart gekämpft, schöne spannende Spiel geliefert, das macht Lust auf mehr.

 

Additional information