Bewegung tut gut, das weiß ja eigentlich jeder. Aber um den Kindern mal eine andere Variante anzubieten, durften am Montag, den 20.04.2015, die Klassen der 3. und 4. Jahrgangsstufen der Grundschule Notzingen in die Methodik des Tischtennis-Trainings und –Spiels reinschnuppern. Dabei absolvierten die Schüler Übungen zur Erlernung und Verbesserung koordinativer Fähigkeiten. Zum Beispiel mussten sie einen Slalomparcour durchlaufen und einen Ball auf dem Schläger balancieren. Diese Übungen stellten teilweise schon recht hohe Ansprüche an die Kinder. Allerdings hatten sie sehr großen Spaß dabei und gingen mit Begeisterung zu Werke. Der echte Sportsgeist wurde dann aber erst mit der letzten Übung geweckt. Dieser wurde als Wettkampf zwischen den jeweiligen Klassen der Jahrgangsstufen ausgetragen. Wer bei dieser Balleimer-Übung erfolgreich war, durfte sich von einem Nebentisch eine spezielle Spielkarte holen und für seine Klasse Punkte sammeln. Mit solch einem Elan verging dann auch die Zeit wie im Fluge und 1 ½ Stunden waren sehr schnell vorüber. Es wäre sehr schön, wenn sich der eine oder andere Schüler für den Tischtennis-Sport interessieren würde und einfach mal zu unseren Trainingszeiten in der Sporthalle in Notzingen vorbeischaut. Teilweise wurde ja bereits Interesse bekundet.


Schlaeger klein

Die Mini Meisterschaften werden ausgetragen um bei jungen Nachwuchsspielern für den Tischtennissport zu werben. Bei solchen Entscheiden dürfen Spieler bis zu bestimmten Jahrgängen teilnehmen wenn diese noch nicht an Meisterschaftsspielen in einem Verein antreten.

Bei einem Entscheid am 29.03.2015 in Nabern waren von unserem Verein Nick, Elias und Maja am Start. Die Jungs, welche noch gar nicht allzu lange im Training dabei sind, konnten souverän die ersten beiden Plätze belegen. In ihren Gruppenspielen und den K.O. Runden bis in das Finale gewannen sie alle Spiele und dabei verlor Nick nur einen Satz und Elias sogar gar keinen. Im Finale konnte sich dann Nick mit einem Sieg gegen Elias den ersten Platz sichern. Mit den ersten beiden Plätzen haben sich beide auch für den nächsten Verbandsentscheid der Mini Meisterschaften qualifiziert. Maja erreichte den 4. Platz

Elias4 MiniMeisterschaften Nabern Nick1 MiniMeisterschaften Nabern

Elias und Nick (jeweils links) bei ihren Halbfinalspielen.

Für die Herren läuft die Saison noch bis Mitte April, für die erste U12 Mannschaft ist sie bereits beendet und zwar mit einer souveränen Meisterschaft. Am Freitag wurde auch das letzte Rundenspiel deutlich mit 6:0 gegen Sielmingen gewonnen. Auch alle anderen Gegner hatten in der Saison kaum Chancen, ganze fünf mal gab es mit 6:0 Siegen die Höchststrafe für die Gegner. Die weiteren Spiele wurden mit 6:1 oder 6:2 gewonnen. Nur in einem Spiel, gegen den TV Musberg, kam bei einem knappen 6:4 Sieg Spannung auf. Dies ist umso erstaunlicher, da es für 3 von 4 Spielern die erste Spielrunde überhaupt war. Bei dem Trainingseifer, welche die ganze Mannschaft in jedem Training zeigt, wird dies sicherlich nicht der einzige Titel bleiben.

Auch die zweite U12 Mannschaft, welche noch ein Spiel zu bewältigen hat, schlägt sich mit dem aktuellen 3. Platz in der gleichen Liga auch hervorragend.

Für die erste U12 Mannschaft spielten (von links nach rechts) Lemi Ö., Malte B., Tim K. und Simon W.

U12 Meister 2014 15 02 HP U12 Meister 2014 15 04 HP

Bei den Kirchheimer Stadtmeisterschaften 2015, welche am 10. und 11. Januar ausgetragen wurden, waren sehr wenig Notzinger Spieler am Start. Umso erfreulicher war die Ausbeute von 3 Stadtmeistertiteln sowie einigen zusätzlichen Podestplätzen. Einen großen Anteil daran hatten die Jugendspieler.

Alle beiden Starter im U11-Wettbewerb konnten sich auf dem Siegerpodest platzieren. Tim Kiesinger konnte sich den ersten Platz sichern und Lemi Can Öztürk kam auf den dritten Platz.

Bei den Mädchen U13 konnte sich Lara Käser den dritten Platz erspielen.

Nur ein einziger Notzinger war bei den Jungen U15 am Start (bei den Jungen U18 gar keiner). Umso erfreulicher, dass es dabei für Dennis Knapp gleich zum Titel gereicht hat.

Bei den Herren C konnte der letztjährige Titel (damals erspielt von Julian Schmid) "verteidigt" werden. Dieses Jahr durfte sich jedoch Moritz Pöndl über den Sieg freuen. Beim Herren C-Doppel kamen Oliver Jakob und Benjamin Hauff auf den dritten Platz.

Kirchheim Stadtmeis 201501

Dennis Knapp im roten T-Shirt

Kirchheim Stadtmeis 201514 

Lemi Can Öztürk und Tim Kiesinger

Kirchheim Stadtmeis 201518

Lara Käser in rot

VM 2014 14

Wie alljährlich fanden am ersten Samstag im Dezember die Vereinsmeisterschaften von allen Jugend-Altersklassen und der Erwachsenen statt. Durch unseren zahlenmäßig starken Nachwuchs mussten am Samstagmorgen (06.12) so einige Altersklassen ausgespielt werden. Ab 14 Uhr suchten dann auch die Erwachsenen ihre Meister...

 


Bambinis

Bei den Bambinis setzte sich Dustin durch.

U12 Jungen

Die Jungen U12 wurden von den 3 Trainingsweltmeister dominiert. Es konnte sich Tim vor Lemi und Malte durchsetzen.

U12 Mädchen

Den ersten Platz erreichte Lara Käser vor Alexandra Friedl.

U15 Jungen

Hier machten die Ältesten der Jungen U15 die Sache unter sich aus. Mit 3:2 im Entscheidungsspiel konnte sich Dennis K. knapp vor Simon W. den ersten Platz sichern. Dritter wurde Laurenz.

U15 Mädchen

Erste wurde Madleen Frommer vor Jule und Anna Randweg.

U18 Jungen

Bei den Jungen U18 setzte sich Steffen vor Robin und Mark durch.

U18 Mädchen

Aufgrund fehlender weiterer Mädchenmannschaften (im Bezirk) wurden auch bei unseren Vereinsmeisterschaften alle Mädchen in eine Altersklasse zusammengewürfelt. Dass die Siegerin zwischen Hanna und Antonia ausgespielt werden würde, war schon im Voraus klar. Mit 3:1 behielt Hanna gegen Antonia die Überhand. Dritte wurde Lara.

Erwachsene Herren

Mit 31 Teilnehmern war wieder ein sehr großes Teilnehmerfeld am Start. Dabei fanden sich auch einige Jugendspieler mit ein, welche auch für einige Siege gut waren. In den 8-er(!) Gruppen wurde der am Vormittag gekürte Jungen-U18 Vereinsmeister, Steffen Ladmann, sogar Dritter und verpasste nur knapp den Sprung in die K.O. Runde. Er sicherte sich damit jedoch den Titel des kleinen Vereinsmeisters.

Die jeweils 2 Bestplatzierten der Gruppen qualifizierten sich für die Endrunde, welche ab dem Viertelfinale angesetzt war. Bei den Herren setzten sich die üblichen Verdächtigen durch. Oft in den Endrunden zu sehen, wie auch dieses Jahr, sind die "Oldies" Harald Friedl (nach besserem Satzverhältnis gegenüber Joshua Nöfer) sowie Uli Kälberer. Harald konnte im Viertelfinale nach Abwehr von 5 Matchbällen gegen Oliver Rataj noch das Halbfinale erreichen, in welchem er sich dann aber Julian Schmid (gewann im Viertelfinale 3:0 gegen Kälberer) geschlagen geben musste. Weiterhin konnte sich Norman Zinßer (gegen Simon Maier) sowie Nick Grimm (gegen Moritz Pöndl) durchsetzen. Grimm ließ im gesamten Turnierverlauf seinen Gegner kaum Chancen und gewann im Halbfinale gegen Zinßer (3:0) sowie im Finale gegen Schmid (3:1).

Erwachsene Damen

Bei den Damen waren leider nur wenige Teilnehmerinnen am Start. In den Gruppenspielen spielte sich die Hanna, welche auch den Mädchen U18 Titel gewann, auf den ersten Platz.

 

Additional information