Zwei fantastische erlebnisreiche Tage lagen vor uns, als am Freitag, 18.05.2012 der Jugendausflug des TTC Notzingen Wellingen in den Europapark nach Rust startete. Früh morgens um 6:40 Uhr ging es los, der Treffpunkt war der Plochinger Bahnhof, von dort ging es mit den Zug über Stuttgart, Karlsruhe, Offenburg und Ringsheim nach Rust- in den Europapark. Kurz vor 10:00 Uhr standen wir dann auch am Eingang zu Deutschlands größtem Freizeitparks.Damit jeder auf seine Kosten kam, teilten wir uns in Gruppen auf.

Da das Wetter typisch für den Mai war, war der Park zwar voll, aber nicht überlaufen.Trotzdem waren die Wartezeiten bei der neuen Hauptattraktion, der Holzachterbahn Wodan, zwischen 45 und 60 Minuten. Aber die Wartezeit lohnte sich. Nachdem man zu Beginn erst hoch gezogen wird geht es in der ersten rasanten Abfahrt richtig zur Sache. Mit bis zu 100 km/h und 3,5 g Beschleunigung wird man in die Sitze gedrückt dass einem die Luft wegbleibt.
Von der Holzachterbahn Wodan liefen wir direkt zu einer großen silbernen Kugel namens „Eurosat“ zu. Keiner von uns wusste mehr, was uns da erwarten wird, aber da auch hier keine große Wartezeit nötig war, stellen wir uns an. 30 Minuten später waren wir schlauer – „Eurosat“ ist eine Achterbahn in fast völliger Dunkelheit, die nur ab und zu von einigen Laserstrahlen unterbrochen wurde. Auch für die erfahrenen Achterbahntouristen eine Attraktion. Danach führte unser Weg direkt zum „Silverstar“ – einer Achterbahn, wo man zunächst auf 73m Höhe (!!!) hinauf gezogen wird, um dann „mit halsbrecherischer Geschwindigkeit von bis zu 130 km/h und enormen Fliehkräften bis zu 4 g“ in die Tiefe zu rauschen.Nach einer Pause in dem sich jeder gestärkt hat, ging es weiter zum nächsten Fahrgeschäft, was sich „Euro-Mir“ nannte. Noch bevor jeder wusste was los ist, drehenden sich Gondeln und wurden, wie schon bei „Eurosat“ in ziemlicher Dunkelheit spiralförmig nach oben gezogen. Nach einem Countdown öffnete sich unerwartet eine Tür und die Kids fanden sich in 28m Höhe wieder. Nach ein paar weniger schlimmen Kurven und Gondel-Drehungen wurde es rasanter und es ging mit bis zu 32° Gefälle und 80km/h abwärts, was einige nicht davon abhielte bei der Fahrt zu singen oder zu klatschen, eben typisch für den TTC an diesem Tag.Beim Fijord-Rafting und Atlantika bekamen einige eine heftige Wasserdusche und sahen aus wie begossene Pudel.
Als es dann um 16:00 Uhr anfing zu regnen, hatte man sich entschieden die Tippi-Zelte für die Nacht herzurichten, ein paar unerschrockene Kids, machte dieser Regen nichts aus und sie nutzen die Gelegenheit für weitere Fahrten im Park.

Am Abend traf man sich am nahegelegten Grillplatz dort wurde ausgiebig gegrillt, gegessen und auch Schuhe getrocknet, die vom Fijord-Rafting seltsamerweise nass wurden, ebenso nutze der eine oder andere im Beifall der zuschauenden Jugendlichen das Rodeoreiten, mache hatten den Bullen Recht lange im Griff, andere wiederum nur Sekunden. Am nächsten Tag hieß es früh aufstehen, frühstücken und ab in den Park.
Die Kids stürzten sich sofort nach Öffnung des Parks auf "Silverstar" und "Blue Fire", keine schnelle Bahn oder Fahrt war vor Ihnen sicher, manche ließen es aber ruhig angehen und schlenderten und durch den Park.
Um 17:45 Uhr war dann leider Schluss.
Unser Shuttelbus brachte uns an den Bahnhof in Ringsheim, von wo aus es nach Plochingen ging. In Stuttgart hatten wir einen 30 minütigen Aufenthalt was einige Jugendlichen dazu nutzen das Champions Spiel Live im Fernseher anzusehen oder sich für die Weiterfahrt zu stärken.

Es war ein super langer Aufenthalt  einige Jugendliche waren dementsprechend Müde und froh als wir dann endlich im Bahnhof einfuhren. Aber alle Teilnehmerinnen kamen gesund und munter wieder zu Hause an und waren sehr begeistert von diesem tollen Ausflug. Mir als Betreuer hat es auch viel Spaß gemacht – auch nicht zuletzt deswegen, weil die mir anvertrauten Jugendlichen sehr nett und unterhaltsam waren.
Es war Alles in Allem ein gelungener Aufenthalt mit viel Adrenalin und Spaß im Europapark.

 

Jugend Rust 2012 img 0178

 

Additional information