Nach dem Sieg bei den "Ba-Wü Pokalmeisterschaften für Verbandsklassen" (Bericht hier), welche die Teilnahme an den "Deutschen Pokalmeisterschaften für Verbandsklassen" ermöglichte, fanden letztere vom 08.-12.05.2013 in Dinklage (Niedersachsen) statt.

Die Anreise fand bereits Mittwochs statt. In einer nicht allzu weit entfernten Jugendunterkunft hatte man sich für die Tage einquartiert. Donnerstag morgens startete man das erste mal in Richtung Austragungsort. Dieser beeindruckte durchaus; in zwei direkt miteinander verbundenen Hallen (ähnliche Größe wie unsere) waren 32 Tische für alle Konkurrenzen aufgestellt. Der Ablauf wurde in Gruppenspielen (5-er Gruppe) mit folgendem Viertel-, Halb- und Finale durchgeführt. Spielmodus war derselbe wie in Pokalspielen (auf 4 Gewinnpunkte).

Für den TTC traten Nick, Norman, Joshua, Simon und Julian an die Tische (Oliver R. konnte leider nicht mitkommen). Außer Nick wurden alle anderen je nach Spiel durchgewechselt, so dass alle ähnlich viele Einsätze hatten.

Dinklage 2013TTC-Notz-Well

Donnerstag

Am ersten Tag stand nur ein Gruppenspiel für uns auf dem Spielplan. Gegen den SV Lurup konnte mit 4:1 gewonnen werden. Die Einzel von Nick (2), Joshua und Norman konnten gewonnen werden, nur das Doppel von Simon und Julian musste abegeben werden. Den restlichen Tag konnten die weiteren Gegner gesichtet werden, wobei man zum Schluß kam, durchaus gute Chancen im weiteren Turnierverlauf zu haben.

Freitag

Angesetzt waren 2 Spiele. Gegen DJK Eintracht Ludwigshafen konnte ebenfalls mit 4:1 gewonnen werden wobei Norman sein Einzel abgeben musste. Die Spiele gewannnen Nick (2), Julian sowie das Doppel Nick/Norman.

Im zweiten Spiel konnte der spätere Gruppen-Zweitplazierte TTC 1948 Babelshausen wieder mit dem gleichen Ergebnis, 4:1 geschlagen werden. Simon verlor sein Einzel, die weiteren Spiele wurden von Nick (2), Norman und im Doppel von Nick/Norman gewonnen.

Samstag

Vor dem letzten Gruppenspiel standen wir als Erstplatzierter bereits fest (ebenso wie der Zweitplazierte Babenhausen). Im letzten Spiel gegen den TTC Wyhl setzten deshalb Nick und Norman aus. Das Spiel wurde mit 4:3 gewonnen. Simon war die Tage irgendwie nicht in Form und verlor beide Einzel, Josuha ging in seinen Einzelen mit einem Sieg und einer Niederlage von der Platte. Dafür war Julian in guter Form und holte 2 Einzelsiege und das Doppel mit Simon.

Samstag - Viertelfinale

Im Viertelfinale traf man auf einen 2. Platzierten einer anderen Gruppe und zwar auf den 1. TTC 1931 Heiligenhaus e.V. Das Spiel konnte recht deutlich mit 4:0 durch Nick, Norman, Julian und im Doppel Nick/Norman gewonnen werden.

Samstag - Halbfinale

Der Samstag war ein harter Arbeitstag. Nach dem letzten Gruppenspiel um 12 Uhr und dem Viertelfinale um 15 Uhr, fand gegen 18 Uhr auch noch das Halbfinale statt. Vom TTV 45 Altenkunstadt 1997 war einige Gegenwehr zu erwarten. Josuha musste gegen die Nummer 1 der Gäste zu Beginn auch eine 1:3 Niederlage einstecken. Im zweiten Einzel machte es Nick besser und gewann 3:0. Hilfreich war dabei jedoch, dass der Gegner mit seinem Schläger durch die Schlägerkontrolle gefallen war, mit einem Schläger von einem Kollegen antreten musste und damit nicht zurechtkam. Von der konsequenten Schlägerkontrolle kann jedoch auch Nick ein Lied singen; an seinem etwas ramponierter Schläger wurde mehrmals "gearbeitet" um in letztendlich bei (freiwillig vorab durchgeführten) Schlägerkontrollen durchzubekommen. Der Gegner hatte dies wohl versäumt. Auch unsere Schläger wurden im Halbfinale natürlich geprüft.

Im Anschluß konnte auch Norman sein Einzel knapp mit 3:2 gewinnen. Mit dem gleichen Ergebnis ging auch das Doppel an die Kombination Nick/Norman. Im folgenden Einzel machte Nick dann mit einem 3:1 und dem Gesamtergebnis von 4:1 den Finaleinzug perfekt.

Sonntag - Finale

Im Finale traf man auf den TTC Weingarten, welcher souverän bis in das Finale marschiert ist.

Das Spiel begann mit einem 3:0 Sieg von Nick. Leider konnte der gute Start nicht weiter fortgesetzt werden. Ein gutes Spiel lieferte Joshua ab, verlor am Ende jedoch mit 1:3 gegen die Nummer eins der Gegner. Auch Norman konnte im folgenden Spiel nur einen Satz gewinnen und unterlag mit 1:3. Das Doppel von Nick und Norman ging in 3 knappen Sätzen ebenfalls verloren. Im Spitzenspiel der Einser musste dann Nick in einem klasse Spiel nach gewonnenem ersten Satz ebenfalls eine 1:3 Niederlage einstecken und besiegelte damit die Finalniederlage mit 1:4.

Im Gesamten war der Gegner einfach einen Tick stärker und gewann verdient. Nach wenigen Minuten der Entäuschung war man aber auch gleich wieder oben auf und freute sich über den erreichten 2. Platz. Danke auch an Uli und Susanne, welche uns 3 Tage lang vor Ort unterstützten.

Additional information