Die Herren II und III nahmen am 05.05.2018 an den Relegationsspielen in Weilheim teil. Für die Herren II galt es, den Abstieg aus der Bezirksklasse zu vermeiden. Die Herren III hatten dagegen die Möglichkeit genau in jene Liga aufzusteigen.

Herren III

Im ersten Relegationsspiel konnte der SpVgg Stetten locker mit 9:3 in Schach gehalten werden. Um den direkten Aufstieg ging es dann im zweiten Spiel gegen den TB Neuffen, welcher Stetten ebenso deutlich mit 9:2 schlagen konnte. Im Entscheidungsspiel gab die 3. Mannschaft mit Hägele und Mögerle jedoch zwei ihrer erfolgreichsten Spieler der Runde an die zeitgleich spielenden Herren II ab, um deren Chancen für den Klassenerhalt zu erhöhen. Nach einer langen Verletzungspause trat Friedl in dieser noch zur Rückrunde zählenden Relegation erstmals auch wieder für die Herren III an den Tisch. Im Doppel mit Kälberer und einem Einzel konnte er auch gleich 2 Punkte beisteuern. Leider konnte sonst nur noch Weirich einen Einzelsieg verbuchen. Auch wenn noch 3 knappe 5-Satz Spiele verloren gingen, war der Favorit aus Neuffen wie erwartet somit zu stark und gewann mit 9:3. Mit dem 2. Platz in der Relegation ist jedoch erfahrungsgemäß auch noch ein Aufstieg möglich, sofern in oberen Ligen Mannschaften zurückgezogen werden. 

Herren II

Bei den Herren II konnten bereits im ersten Spiel die Ersatzleute Hägele und Mögerle eingesetzt werden. Mit einem Relegationsspiel bei den Herren III und zwei Einsätzen bei den Herren II hatten diese an dem Relegationstag ein volles Programm zu absolvieren. Mit der Unterstützung konnte das ersten Spiel gegen den TV Reichenbach II auch relativ deutlich mit 9:2 gewonnen werden. Auch bei den Herren II konnte nach einer längeren Auszeit aufgrund einer Operation wieder mit der Nummer Eins, Dennis Knapp, angetreten werden. Dies war auch nötig, denn im zweiten Spiel war mit dem TSGV Grossbettlingen kein Favorit zwischen den beiden Teams auszumachen. Den besseren Start in das Match erwischten dann auch die Großbettlinger, welche sich eine 4:2 Führung heraus spielten. Die 2 Notzinger Punkte im Doppel konnten dabei auch nur jeweils knapp im 5 Satz gewonnen werden. Danach wendete sich jedoch das Blatt und die Notzinger konnten mit Siegen von Hauff, Mögerle, Hägele und Knapp die Wende einläuten und einen 6:4 Zwischenstand erspielen. Auch wenn die folgenden Spiele teilweise nichts für schwache Nerven waren, ließen sich die Notzinger den Sieg nun nicht mehr nehmen und konnten nach 3 weiteren Punkten den 9:5 Endstand erspielen. Die Herren II werden damit auch in der nächsten Saison in der Bezirksklasse antreten können.

Relegation2018 HII HIII 017

Herren III: Friedl und Kälberer gewannen ihr Doppel gegen den TB Neuffen.

 

Impressionen vom Relegationstag

 

 

Ein fantastischer erlebnisreicher Tag lag vor uns, als am Samstag, 05.05.2018 der Jugendausflug des TTC Notzingen Wellingen in den Europapark nach Rust startete. Früh morgens um 6:30 Uhr ging es los, Treffpunkt war die Gemeindehalle in Notzingen, von dort ging es mit dem Bus über Stuttgart, Karlsruhe, Offenburg und Ringsheim nach Rust in den Europapark. Kurz vor 09:30 Uhr standen wir dann auch am Eingang zu Deutschlands größtem Freizeitpark.
Damit jeder auf seine Kosten kam, teilten wir uns in Gruppen auf. Da das Wetter typisch für den Mai war, war der Park zwar voll, aber nicht überlaufen. Trotzdem waren die Wartezeiten bei den Hauptattraktionen, der Holzachterbahn Wodan, Silver Star zwischen 45 und 60 Minuten. Aber die Wartezeit lohnte sich. Nachdem man zu Beginn erst hoch gezogen wird geht es in der ersten rasanten Abfahrt richtig zur Sache. Mit bis zu 100 km/h und 3,5 g Beschleunigung wird man in die Sitze gedrückt, dass einem die Luft wegbleibt.

 Europapark2018 2  Europapark2018 1

Nach einer kurzen Pause, ging es weiter zum nächsten Fahrgeschäft, was sich „EuroMir“ nannte. Beim Fijord-Rafting und Atlantika bekamen einige eine heftige Wasserdusche und sahen aus wie begossene Pudel.

 Europapark2018 3 Europapark2018 4

Europapark2018 5  Europapark2018 7

Europapark2018 6 Europapark2018 8

Um 16:45 Uhr war dann leider Schluss.
Unser Busfahrer Bernd brachte uns nach 2,5 Stunden Fahrt wieder sicher nach Notzingen. Es war ein super Aufenthalt, einige Jugendliche waren dementsprechend müde und schliefen im Bus, aber alle TeilnehmerInnen kamen gesund und munter wieder zu Hause an und waren begeistert von diesem Ausflug.
Uns als Betreuer hat es auch viel Spaß gemacht –nicht nur wegen dem Aufenthalt, sondern weil die uns anvertrauten Jugendlichen zuverlässig und unterhaltsam waren.

Es war Alles in Allem ein gelungener Aufenthalt mit viel Adrenalin und Spaß im Europapark.

Bis auf die Relegationsspiele, welche am 05. Mai in Weilheim stattfinden und an welchen auch 2 Notzinger Mannschaften teilnehmen werden, ist die Rund 2017/2018 mit den letzten Spielen am 21.04. beendet. 

 

Herren I - Meister in der Bezirksliga

Die Herren I sind Meister in der Bezirksliga und steigen damit auf. In der nächst höheren Liga war man bereits im Vorjahr zu Gast. Die Liga wurde letztes Jahr jedoch in "Landesklasse" umbenannt, insofern ist es auch für die Herren I eine kleine Premiere. Das man sich in der Liga nächstes Jahr halten kann, ist jedoch nicht anzunehmen. Dazu waren die Leistungen in dieser Saison einfach nicht stark genug. Punktgleich mit dem 2. platzierten Kirchheim konnte man sich den Meistertitel nur dank einem besserem Spielverhältnis sichern. 2017/2018 war auch die letzte Saison von unserem Auswanderer Simon, der seit ein paar Tagen schon aus Norwegen grüßen kann.

HerrenI Meister2017 18

hinten v.l.n.r.: Simon, Joshua, Julian und Norman, vorne v.l.n.r.: Nick und Oliver

Herren II

Die Herren II brauchten fast die ganze Runde um sich nach ihrem Aufstieg an die Spielstärke in der Bezirksklasse einzustellen. Erst in den letzten Partien konnte man mit starken Leistungen ein paar unerwartete Siege einfahren. Da war der Zug, um aus den Abstiegsregionen der Tabelle zu entfliehen, aber schon abgefahren. Immerhin konnte man sich recht "souverän" den Relegationsplatz sichern. In der Relegationsrunde am 05. Mai in Weilheim werden die Herren II gegen den TSGV Grossbettlingen II und den TV Reichenbach II antreten und um den Klassenerhalt kämpfen. Unterstützende Fans sind gern gesehen.

Herren III - Vizemeister

Die Saison der Herren III lief fast spiegelverkehrt zu den Herren II. Nach einem furiosen Start in die Runde konnte das hohe Niveau fast die gesamte Spieldauer gehalten werden. Dies ist umso erstaunlicher da nach der Hinrunde die Nummer Zwei (Dennis Knapp) an die 2. Mannschaft abgegeben wurde und die Nummer Eins (Harald Friedl) verletzungsbedingt auch noch über die Hälfte der Saison ausfiel. Erst in den letzten Spielen ging den Herren III dann die Puste etwas aus und am vorletzten Spieltag musst man den neuen Meister Aichtal auf den 1. Platz vorbei ziehen lassen. Nun gehts in die Aufstiegsrelegation (Weilheim, 05. Mai), wobei der Aufstiegsplatz unter 3 Mannschaften ausgespielt wird. Die Gegner der Herren III sind der TB Neuffen und die SpVgg Stetten.

Herren IV

Die Herren IV spielten in der Kreisliga B in Vor- und Rückrunde sehr konstant und erspielten sich einen sehr guten 3. Platz. Von einem direkten Aufstiegsplatz war man am Ende nur 3 Punkte entfernt.

Herren V

Nach der Hinrunde befanden sich die Herren V nur auf dem 7. Platz in der Kreisliga C. Nach einer Leistungssteigerung in der Rückrunde (RR Tabellenplatz 2!) konnte in der Endabrechnung sogar noch der 3. Platz erreicht werden.

Herren VI

Ebenfalls in der Kreisliga C hielten sich die Herren VI mit einem 6. Tabellenplatz recht wacker.

Damen

Die Damen hatten mit sich selbst genauso viel zu kämpfen wie mit den Gegnern. Für die Spiele war eher organisatorisches Talent gefragt um die benötigten 4 Spielerinnen an den Tisch zu bekommen. So war dann leider auch nur der 8. Tabellenplatz drin.

Jugend

Spielerisch lief es bei den Jugendmannschaften recht gut. Auch hier zeichnet sich jedoch teilweise ab, dass sich der Spielbetrieb mangels Zeit bei den Jugendlichen nicht mehr so flüssig wie früher abspielt. Dies konnte jedoch auch bei den gegnerischen Mannschaften beobachtet werden.

Die Jungen U18 werden die Saison auf einem guten 3. Platz beenden, die Mädchen U18 belegen in einer 9er Gruppe den 6. Platz. Die Jungen U15 I landen im Mittelfeld genauso wie die Jungen U15 II, welche eine Liga tiefer spielen. Auch die U12 konnte sich eher leicht nach vorne orientieren und erreichte den 4. Platz (von 9 Mannschaften).

Am Samstag, den 02.12.2017, fanden unsere jährlichen Vereinsmeisterschaften in der Jugend und bei den Erwachsenen statt.

Jugend

Auch wenn bei den U18 Jungen und Mädchen gerade eine kleine Alterslücke an potenziellen Teilnehmer/innen besteht, waren mit jeweils nur 2 Spieler/innen dennoch sehr wenige am Start.

Bei den Jungen U18 gewann Robin Krebs gegen Marvin Schwarz. Bei den Mädchen Jule Randweg gegen ihre Schwester Anna Randweg.

Die Jungen U15 dagegen waren mit 15 Spielern gut besetzt. Für eine Endrunde qualifizierten sich Nick Haußmann, Lemi-Can Ötztürk, Tobias Weihing und Philipp Friederich. Den ersten Platz machten dort die Favoriten Nick und Lemi-Can unter sich aus, wobei Nick mit einem 3:2 Sieg am Ende die Nase leicht vorne hatte. Den 3. Platz sicherte sich Tobias vor Philipp.

Die Jugend U12 wurde in einer Gruppe ausgespielt. Hier ließ Paul Schweiß nichts anbrennen und gewann seine Spiele und damit den ersten Platz souverän.

Erwachsene

Bei den Herren war die Teilnehmerzahl mit 22 zwar schonmal etwas höher. Durch die Aufstiege der letzten Saison und aufrückende Jugendspieler war das Niveau jedoch so hoch wie noch nie und gleichzeitig auch wieder etwas ausgeglichener. So mussten sich auch die etablierten Spieler der 1. Mannschaft öfters strecken. Simon Maier und Benni Hauff schieden sogar bereits in der Gruppenphase aus. Dafür gab es mit Dennis Knapp und Mark Hägele zwei neue Nachwuchsspieler, welche sich erstmals in die Endrunde (Viertelfinale) vorspielten. Im Viertelfinale mussten diese sich jedoch noch klar gegen Julian Schmid und Joshua Nöfer geschlagen geben. Im Halbfinale konnten sich Nick Grimm gegen Joshua Nöfer und Julian Schmid gegen Norman Zinßer durchsetzen. Im Finale setzte sich Grimm mit 3:2 durch, musste dabei jedoch 2 Matchbälle abwehren und gewann so seinen 7. Einzeltitel in Folge.

Vereinsmeisterschaft 2017 00

Vor über einer Woche wurden die 4 bestellten neuen Tische geliefert. Am Freitag (14.07) wurden im Training kurzfristig noch Personen rekrutiert, um diese am folgenden Tag gleich aufzubauen.

So trafen sich am Samstag früh, gegen 09:30, Harald, Steffen (Ladmann), Mark, Norman (+Vater) zum Arbeitseinsatz. Für den ersten Tisch wurde fast eine Stunde benötigt, den letzten schaffte man dann in 15 Minuten. Bei der Gelegenheit (vorhandene Personen und Werkzeug) wurden auch gleich noch alle alten Tische gecheckt und "gewartet". Ebenfalls wurden 4 alte Tische, welche nun verkauft werden können, für den Verkauf aussortiert und vorbereitet. Die ganzen arbeiten inklusive Entsorgung des ganzen Verpackungsmaterials haben dann doch etwas mehr Zeit in Anspruch genommen, so dass die letzten erst gegen 14:30 Uhr die Halle verlassen konnte.

Bei den neuen Tischen handelt es sich um "Joola Rollomat"-Tische, also die gleichen, welche auch zuletzt gekauft wurden. Sie unterscheiden sich lediglich rein technisch vom Aufbau des Tischtgestells. Ausreden, dass jemand spielerisch mit den neuen Tischen nicht klar kommt, ziehen also nicht :) 

Den versierten Spielern wird auffallen, dass aktuell die (wie bisher auch fest am Tisch installierten) Netze noch fehlen. Diese sind jedoch bereits geliefert und müssen nur noch anmontiert werden:

Tischaufbau2017 08

 

Ein paar Bilder vom Aufbau

 

 

 

Additional information